Beginn der Bauarbeiten

Talbrücke bei Krondorf kostet rund 60 Millionen Euro

28.7.2021, 11:05 Uhr
Ab 9. August beginnen die Arbeiten für den Ersatzbau der Talbrücke Krondorf.

Ab 9. August beginnen die Arbeiten für den Ersatzbau der Talbrücke Krondorf. © Jutta Riedel

Mit der Baumaßnahme startet die Autobahn GmbH des Bundes im Bereich der Niederlassung Nordbayern, Außenstelle Fürth, am kommenden Montag ein weiteres Brückengroßprojekt mit einem Kostenvolumen von rund 60 Millionen Euro.

Neben der Talbrücke Unterrieden wird ab dem 9. August die rund 50 Jahre alte Talbrücke bei Krondorf nahe Velburg erneuert. Neben der Erneuerung des Bauwerks werden auch die aktuellen Anforderungen der umwelt- und wasserrechtlichen Belange nachgerüstet. Das erste Teilbauwerk des rund 475 Meter langen Viadukts soll bis Ende 2023 ersetzt werden.

In dieser Zeit wird der Verkehr in einer sogenannten 3+0W Wechselverkehrsführung über das bestehende Bauwerk geleitet. Zweimal täglich wird die mittlere Fahrspur umgelegt, sodass angepasst an das jeweilige Verkehrsaufkommen, in Richtung Regensburg oder in Richtung Nürnberg zwei Fahrspuren zur Verfügung stehen.

Während das zweite Teilbauwerk bis voraussichtlich Ende 2025 erneuert wird, kann der Verkehr mit durchgehend jeweils zwei Fahrspuren pro Fahrtrichtung auf dem dann neu errichteten Bauwerk rollen. Die Niederlassung Nordbayern der Autobahn GmbH des Bundes bittet die Verkehrsteilnehmer um erhöhte Vorsicht im Baustellenbereich. Weitere Pressemitteilungen und aktuelle Informationen zu den Baustellen und Projekten der Niederlassung Nordbayern finden Sie unter: www.autobahn.de/nordbayern.

Keine Kommentare