22°

Dienstag, 02.06.2020

|

Theater in Rasch: Wie immer ziehen die Frauen die Fäden

Rascher Theater: Fitnesstrainerin, Fernseh-Promi und mittendrin Viehbauer Toni plus Öko-Gegner. - 22.02.2020 09:11 Uhr

Die Laienschauspieler von Rasch proben seit Wochen an einem ebenso aktuellen wie heiteren Stück, das seinen Humor aus Situationskomik und aus der unerwarteten Wendung im Leben eines Ökobauern und seines Gegners bezieht. © Foto: Marianne Mikulasch


Geprobt wird schon seit Wochen, die Premiere des heiteren Dreiakters von Manfred Bogner ist am Karsamstag, 11. April, um 19.30 Uhr in der Vereinsturnhalle in Rasch.

Weitere Aufführungen werden am 12., 18., 19. und 25. April, jeweils um 20 Uhr, angeboten. Aktuelle Themen wie vegetarisch bis vegan statt Wurst und Fleisch sorgen für beste Unterhaltung.

Wendung ins Heitere

Es geht um artgerechte Tierhaltung, um Überdüngung und Klimaschutz in der Landwirtschaft. All das sind ja oft nicht gerade amüsante Anliegen, aber die Rascher haben dafür gesorgt, dass die Geschichten ihre Wendung ins Heitere nehmen.

Tanja Hofmann aus Berg-Stöckelsberg im Landkreis Neumarkt stellt wieder ihr schauspielerisches Talent in den Dienst der lustigen Sache. Und so geht die Geschichte: Das Leben von Viehbauer Oskar und von Biobauer Toni gerät völlig durcheinander, als plötzlich durch die Gschaftlhubereien ihrer Frauen eine Fernsehprominenz und auch noch eine Fitnesstrainerin auftauchen.

Karten gibt es bei Kurt Kühnlein, (0 91 87) 67 98.

miku

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Altdorf