10°

Montag, 23.09.2019

|

Totalsperre wegen des Einbaus der Betonträger

Verkehrsbehinderungen an der B 299 in Neumarkt - 21.08.2019 13:53 Uhr

Langsam wird im Stadtsüden eine fertige Brücke aus der Baustelle. © Günter Distler


Der Baufortschritt zum Umbau des südlichen Stadtanschlusses der St 2240 an die B 299 Neumarkt-Berching erreicht am kommenden Wochenende einen wichtigen Meilenstein. Die beiden Widerlager des neuen Brückenbauwerks über die B 299 sind inzwischen soweit fertiggestellt, so dass nunmehr die Betonfertigteilträger eingehoben werden können. Die Träger aus Spannbeton messen jeweils rund 36 Meter Länge, ihr Einzelgewicht liegt bei knapp 100 Tonnen. Ein 500-Tonnen-Autokran wird die fünf Träger nacheinander einheben.

Die Umleitung der B 299 erfolgt von der Anschlussstelle Neumarkt/Süd über den Kreisverkehrsplatz Stauf-Süd (St 2238), weiter über den Münchener Ring alt zum Äußeren Ring (B 299) zurück und umgekehrt.

Bekanntlich ist die neue Brücke über die B 299 ein Baustein für die ampellose Anbindung des inneren mit dem äußeren Stadtring (B 299) im Süden von Neumarkt und trägt durch den Wegfall der vorhandenen Ampel zur Erhöhung der Verkehrssicherheit und -qualität bei.

In einer zweiten Bauphase wird dann anschließend ab nächster Woche der Straßenbau folgen. Das Vorhaben ist eine Gemeinschaftsmaßnahme der Bundesrepublik Deutschland, des Freistaates Bayern sowie der Stadt Neumarkt. 

nn

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Neumarkt