Verwaltungspokal wandert von Berngau nach Röckersbühl

26.10.2015, 10:07 Uhr
Die Schützenvereine Berngau, Hilzhofen, Pilsach, Reichertshofen, Röckersbühl und Sengenthal ermittelten die Sieger des Verwaltungspokalschießens.

Die Schützenvereine Berngau, Hilzhofen, Pilsach, Reichertshofen, Röckersbühl und Sengenthal ermittelten die Sieger des Verwaltungspokalschießens. © Foto: Schöll

Ein 37,3-Teiler verhalf dem Pilsacher zur Königswürde. Er löst damit seine Vorgängerin Kerstin Kellermann von den Berngauer Tannenwald-Schützen ab. Als Ritter stehen ihm Verena Moosburger (50,5) und Hans Grad (70,1) von den Tannenwald-Schützen zur Seite.

Den Verwaltungspokal, einen Wanderpokal, den imVorjahr ebenfalls die Tannenwald-Schützen abgesahnt hatten, erhielt diesmal der Gastgeber, die Röckersbühler Edelweißschützen. Markus Körner, Verena Distler, Daniela Schmid, Christian Grad, Thomas März und Theresa Schmucker erzielten das Bestergebnis von 327 Punkten. Dahinter platzierten sich die Berngauer Tannenwald-Schützen (Verena Moosburger, Alexandra Meier, Eva Schuhmann, Regina Kellermann, Stefanie Grad und Johann Grad) mit 294 Punkten.

Auf Platz drei kamen die Reichertshofener Jägerwiesl-Schützen (Lisa Scholz, Sabine Simbeck, Rebecca Dorr, Manfred Großmann, Martina Schraufl und Katharina Wild) mit 262 Punkten. Platz vier errangen die Pilsacher Ottoburg-Schützen mit 220 Punkten, Platz fünf die Schützen aus Sengenthal mit 130 Punkten. Mit 99 Punkten bildeten die Freihölz-Schützen aus Hilzhofen das Schlusslicht.

Preise überreichte der Schützenmeister auch an Lisa Scholz (Reichertshofen), die als beste Blattl-Schützin 36 Punkte erreichte vor Stefan Deinzer (35) und Günther Puschmann (34), beide Pilsach. Auf den weiteren Plätzen folgten Daniela Schmid (33) aus Röckersbühl und Verena Moosburger (32) aus Berngau.

Keine Kommentare