16°

Mittwoch, 21.08.2019

|

Vier neue Ladesäulen in Neumarkts Innenstadt

Zusätzliche Anfahrpunkte für E-Fahrzeuge errichtet. - 21.07.2019 06:24 Uhr

Vier neue Ladesäulen für E-Fahrzeuge haben die Stadtwerke Neumarkt in der Innenstadt aufgestellt. Unser Bild zeigt die Säule in der Glasergasse. Weitere sechs sollen im kommenden Jahr noch folgen. © Foto: André De Geare


 

Damit verfügt Neumarkt über derzeit 18 Ladesäulen, weitere sechs sind in Planung und werden voraussichtlich im kommenden Jahr errichtet. Derzeit können insgesamt 33 E-Fahrzeuge gleichzeitig geladen werden.

Dominique Kinzkofer, Geschäftsführer der Stadtwerke Neumarkt: "Für uns ist das Ladesäulenkonzept ein ernsthaftes, großes, innerstädtisches Projekt. Wir gehen davon aus, dass E-Fahrzeuge in den kommenden Jahren eine festen Größe im Mobilitätsmix darstellen werden. Wir als Stadtwerke ebnen dafür mit den Ladesäulen in der Innenstadt den Weg."

Unterschiedliche Tarife

Bezahlt werden kann an den Säulen per SMS, mit der APP "Intercharge" oder mit RFID-Karte. Je nach Tarif kostet der Strom 0,25 Euro pro Viertelstunden Ladevorgang für Kunden der Stadtwerke, bis zu 1,80 Euro pro Viertelstunde Ladevorgang für Nichtkunden. Mit drei unterschiedlichen Tarifstufen wird beim Ladevorgang die Ladeleistung des angeschlossenen Fahrzeugs berücksichtigt.

Der Vorteil zu einem reinen Zeittarif, wie ihn einige andere Dienstleister anbieten: die zahlreichen Fahrer von Elektroautos, die nur langsam aufladen können, werden in diesem Tarifmodell nicht überproportional belastet. Kunden der Stadtwerke Neumarkt können einen verbilligten Tarif nutzen und müssen sich dazu online registrieren.

Wer den Stellplatz nutzt, ohne das Auto mit Strom zu betanken, muss 30 Cent je angefangene Viertelstunde fürs Parken bezahlen. Details finden sich auf der Internetseite der Stadtwerke unter https://www.swneumarkt.de/mobilitaet/e-mobilitaet-oeffentliches-laden.html

Drei Säulen

Bereits seit 2011 treiben die Stadtwerke den Ausbau des lokalen Ladesäulennetzes voran. Zur Stadtwerke-Flotte gehören mittlerweile drei E-Fahrzeuge. Die Stadtwerke sind Mitglied im Ladeverbund+. Im Rahmen dieser Mitgliedschaft waren bis Ende August 2017 alle Ladevorgänge verbundweit kostenlos. Seit dem 1. September 2017 gilt ein einheitliches und verbundweit übergreifendes Tarifsystem. Grundsätzlich basiert es auf drei Säulen: dem Tarif für Stromkunden der Stadtwerke, dem Tarif für Nichtkunden und dem Tarif für Nutzer von Roamingmodellen. 

nn

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Neumarkt