-1°

Samstag, 28.11.2020

|

zum Thema

Wegen Corona: Bekommen Freystadts Schulen und Kitas Luftfilter?

Der Bürgermeister verspricht Nachbesserungen. Die neuen Kitas erhalten dezentrale Lüftungen. - 06.11.2020 08:59 Uhr

Die  SPD/FGG-Gruppierung  hatte das Thema in den Stadtrat gebracht.  Schulen und Kindertagesstätten sollten  mit modernen Lüftungsanlagen ausgestattet  werden oder die  vorhandenen Anlagen mit Luftfiltern nachgerüstet werden. 

Begründung: Kinder und Jugendliche leiden besonders unter den Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie. Eine erneute Schließung der Einrichtungen sollte vermieden werden, die Gesundheit des Personals und der Kinder an erster Stelle stehen.

Stefan Großhauser, selbst Lehrer in Postbauer-Heng, forderte unverzügliches Handeln, zitierte eine Studie der Universität der Bundeswehr in Neubiberg, wonach die Virenlast in Räumen durch den Einsatz von portablen Luftfilteranlagen mit der entsprechenden Filterklasse innerhalb kurzer Zeit stark reduziert werden könne.


Förderung von Luftreinigungsanlagen in Klassenzimmern: Im Kreis Neumarkt nur ausnahmsweise


Dorr gab eine von der Verwaltung vorbereitete Info dazu weiter, wonach im sanierten Bau und im Neubau der Martini-Schule eine dezentrale Lüftungsanlage eingebaut ist, über die vier Mal pro Stunde ein kompletter Luftaustausch stattfindet.

 

 

In den Containern der Martini-Schule, Grundschule Burggriesbach, den Kindergärten Freystadt, Sulzkirchen und Möning erfolgt die Lüftung per Fenster, in den derzeit im Bau befindlichen neuen Kindertagesstätten Freystadt und Möning sollen ebenfalls dezentrale Lüftungen eingebaut werden.

Kita Thannhausen hat eine ältere Lüftungsanlage

Im Kindergarten Thannhausen befindet sich eine ältere Lüftungsanlage. Dorr versprach, schnell zu handeln und wo nötig, nachzubessern.

René Brandl warnte davor, in Aktionismus zu verfallen. Er führte eine Studie der Universität München an, wonach Filteranlagen nicht zwingend optimal seien und man zu der Erkenntnis gekommen sei, dass Stoßlüften oftmals effektiver sei. Beate Huber-Beck warf noch ein, man solle vor dem Ankauf zunächst mit den Lehrern und Betreuern reden, ob sie so ein Gerät in ihren Räumen wollen.

Freystadt bereitet sich auf Homeschooling vor

Hubert Beck fragte nach den Tablets für die Stadträte, die angeschafft worden sind. Sie müssten noch konfiguriert werden, so Dorr. Derzeit sei der zuständige IT-Mitarbeiter der Stadt mit der Einrichtung einer EDV für ein mögliches "Homeschooling" in der Martini-Schule beschäftigt. "Das hat Vorrang."


Die aktuellen Corona-Zahlen aus dem Landkreis Neumarkt


Bilderstrecke zum Thema

Kampf gegen Corona: Diese Regelungen gelten ab 2. November deutschlandweit

Die Infektionszahlen schossen in den letzten Tagen unermüdlich in die Höhe - auch in Franken und der Region. Um die Pandemie im Winter eindämmen zu können, beschloss die Bundesregierung heute weitreichende Einschränkungen für ganz Deutschland. Hier erhalten Sie einen Überblick der Maßnahmen.


 

ANNE SCHÖLL

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Freystadt