Dienstag, 13.04.2021

|

Wegen Corona-Fall: Bürgermeister und Markträte in Lupburg unter Quarantäne

Auch ein Mitarbeiter der Verwaltung muss zuhause bleiben - 09.11.2020 12:30 Uhr

Die Burg Lupburg, in der sich die Marktverwaltung befindet.

09.11.2020


Hauser wies in einem Gespräch mit unserer Zeitung ausdrücklich darauf hin, dass bei der Marktratssitzung alle Hygienevorschriften penibel eingehalten wurden. Der, wie sich erst nach der Sitzung herausstellte, positiv getestete Marktrat, habe während der Sitzung durchgehend einen Mund- und Nasenschutz getragen, die Mindestabstände von 1,5 Metern seien gewahrt worden, man habe ausreichend gelüftet, Desinfektionsmittel seien zur Verfügung gestanden und die Medienvertreter sowie die Zuhörer seien weit entfernt von den Sitzungstischen untergebracht gewesen.


Isolierung und Quarantäne: Das müssen Sie wissen


Aus diesem Grund würde dieser Personenkreis nicht als zu den Kontaktpersonen gehörend eingestuft. Das Gleiche gelte ersten Informationen nach auch für die beiden anwesenden Gastreferenten. Hauser teilte außerdem mit, dass bei ihm bisher keinerlei Symptome aufgetreten seien. Das treffe seinem Wissensstand nach auch auf die Markträte und auf den Verwaltungsmitarbeiter zu, der bei der Sitzung als Schriftführer fungierte.

"Trotzdem, wir müssen jetzt mit gutem Beispiel vorangehen", sagte der Bürgermeister, der die Amtsgeschäfte bis auf weiteres, in engem Kontakt mit Geschäftsleiterin Nicole Müller, von zuhause aus führt. Einschränkungen gibt es auf Grund der derzeitigen Situation jedoch bei den Öffnungszeiten der Marktverwaltung. Die hat geöffnet am Montag, Dienstag und Donnerstag von 8 bis 12 Uhr. Donnerstags zusätzlich von 14 bis 18 Uhr.

nas

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Lupburg