13°

Freitag, 18.10.2019

|

Wer will Freikarten für 90's Festival mit Captain Hollywood?

Dancefloor-Star warb in Neumarkt für große Party am 6. Juli in Nürnberg - 27.05.2019 15:00 Uhr

Captain Hollywood hat auch in Neumarkt noch immer seine Fans. Am Ende seiner Promotour durch Nordbayern freute er sich riesig, dass Christine Geist und Cindy Erdmann trotz Verspätung und Nieselregen auf ihn gewartet hatten. Der Dancemusic-Star bedankte sich mit zwei Freikarten für das 90’s-Festival in Nürnberg. © Foto: Nicolas Damm


Eineinhalb Stunden im Nieselregen warten – ein Klacks für einen echten Fan. Und Christine Geist und Cindy Erdmann wurden dafür ja auch fürstlich belohnt. Sie bekamen nicht nur viele Selfies mit einem der Popstars ihrer Jugendzeit. Sondern von der Eventagentur werk:B events auch noch gleich zwei Gratis-Tickets für das "More and More 90’s Festival" am 6. Juli am Nürnberger Flughafen.

Ein Dankeschön für das lange Ausharren. Auch Captain Hollywood wirkt am Dienstagabend, 19 Uhr, noch frisch, ist bestens drauf. Seit dem Morgen ist er durch Nordbayern getingelt, zu Zeitungshäusern und Rundfunkstationen. Tony Harrison, so sein bürgerlicher Name, ist auf Promotour, macht zwischen Bayreuth und Neumarkt fleißig Werbung für das Revival-Festival in Nürnberg, wo der Rapper und Breakdancer in den Neunzigern sogar eine trendy Tanzschule betrieben hat: die "Hollywood Dance Academy".

Heute lebt Harrison mit seiner deutschen Frau in Florida. Doch die Kontakte zu seiner alten Wahlheimat sind nie abgerissen. Der Musikproduzent pendelt ständig zwischen den USA und Deutschland, auch in Nürnberg hat er noch viele Freunde.

Nun haben er und die Agentur etliche Dancefloor-Kracher aus der Zeit der deutschen Wiedervereinigung zusammengetrommelt. Dr. Alban, Culture Beat, Whigfield, East 17, Haddaway und Oli P. geben sich ein Stelldichein am Airport. Auch Turbo B., der Frontmann von Snap, und Jenny Berggreen, die Sängerin der schwedischen Popgruppe "Ace of Base".

"Wir sind wie eine große Familie", sagt Harrison, der selbstverständlich mit seinem "Captain Hollywood Project" vertreten ist. Er verspricht eine tolle Show, bei der die Stars nicht ein paar Songs abspulen, sondern zusammen ein großes Fest feiern, eine Hommage an durchtanzte Nächte in Disconebel und Stroboskop-Flackerlicht. "Die 90er sind wieder so angesagt wie lange nicht", versichert Markus Mende von werk:B events.

Tony Harrison kommt von ganz unten. Mit sieben Geschwistern wächst er in Detroit auf, mit 16 entkommt er dem Ghetto, indem er sich zur Army meldet. Er wird 1980 in Deutschland stationiert und fällt bei seinem Kameraden, aber auch in deutschen Diskotheken durch seine Breakdance-Einlagen auf. So bekommt er den Spitznamen "Captain Hollywood". Er kehrt der Army den Rücken und wird Choreograf bei der TV-Musikshow "Formel Eins".

Mehrere Chartbreaker gelandet

Doch singen kann er auch: Drei Singles von Hollywood schaffen es 1986 in die Charts. Drei Jahre später schafft er den Durchbruch als Sänger der Band "Twenty 4 Seven". Deren Erfolgskonzept: männlicher Rapper, weibliche Sängerin, ohrwurmiger Refrain, stampfende Beats. Acht Goldene Schallplatten erhält die Gruppe für den Song "I Can’t Stand It".

1992 gründet Harrison das "Captain Hollywood Projects". Er arbeitet mit verschiedenen Produzenten und Studio-Sängerinnen. Größter Hit des Projekts, das über fünf Millionen Singles, Platten und CDs verkauft, wird der Euro-Dance-Klassiker "More And More", der heute noch bei keinem Auftritt fehlen darf.

Doch Ende des Milleniums ist diese Art der Tanzmusik schon nicht mehr angesagt. Harrison produziert nun Songs anderer Künstler. Er tritt aber auch immer mal wieder auf, zum Beispiel arbeitet er 2010 mit dem Schweizer DJ Bobo zusammen.

Jetzt ist Captain Hollywood zurück und lässt es mit seinen "Friends" an alter Wirkungsstätte wieder so richtig krachen. Und mindestens zwei Neumarkterinnen sind mit dabei.

Oder vielleicht auch mehr: Die Neumarkter Nachrichten verlosen sechs Tickets für das "More and More 90’s Festival" am 6. Juli am Airport Nürnberg.

Wer eine gewinnen möchte, der schickt eine Postkarte mit dem Stichwort "Captain Hollywood" an: Neumarkter Nachrichten, Mühlstraße 5, 92318 Neumarkt. Oder eine Mail an: redaktion-neumarkt@pressenetz.de. Absender und Telefonnummer bitte nicht vergessen. Der Einsendeschluss ist Montag, 11. Juni. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

NICOLAS DAMM

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Neumarkt