22°

Dienstag, 15.10.2019

|

Zahl der Motorrad-Unfälle im Kreis Neumarkt steigt dramatisch

Polizei will sich mit Info-Aktion heuer verstärkt an die Wiedereinsteiger wenden - 18.04.2019 10:48 Uhr

Vergangenes Jahr appellierte die Polizei bei Hohenfels schon an die Motorradfahrer. Heuer soll es erneut solche Sensibilisierungsversuche geben. © Werner Sturm


Nach einem leichten Abwärtstrend in den Jahren 2013/14 wurde 2015 im Landkreis Neumarkt wieder ein deutlicher Anstieg der Motorradunfälle verzeichnet. 2016 setzte sich diese Entwicklung nochmals fort.

Als Reaktion auf den Anstieg der Motorradunfälle in den Vorjahren und ihre teils dramatischen Auswirkungen werden im Landkreis Neumarkt seit 2017 im Rahmen des "Aktionsplans Motorrad" durch die Polizeiinspektionen Neumarkt und Parsberg mit Unterstützung der Verkehrspolizeiinspektion Regensburg und der Bayerischen Bereitschaftspolizei auf relevanten Streckenabschnitten Präventions-Veranstaltungen und Zweiradkontrollen durchgeführt.

Nach einem leichten Rückgang von 75 auf 72 Motorradunfälle im Jahr 2017 stieg die 2018 wieder auf 76 an. Im Langzeitvergleich bedeutet dies einen Anstieg um 20,6 Prozent. 2018 wurden im Landkreis 67 Biker verletzt und vier Motorradfahrer getötet.

Bereits mehrere Schwer(st)verletzte

Auch 2019 ereigneten sich seit Beginn des Frühlings schon wieder mehrere Verkehrsunfälle mit schwer und schwerst verletzten Motorradfahrern. Am 25. März starb bei einem Unfall auf der Kreisstraße NM 24 eine 17-jährige Rollerfahrerin. Als eine Hauptunfallursache bei den durch Motorradfahrer verursachten Verkehrsunfällen mit Toten und/oder Schwerverletzten in den vergangenen Jahren wurde von der Polizei überhöhte oder nicht angepasste Geschwindigkeit festgestellt.

Im Rahmen des Aktionsplans führen die Polizeiinspektionen Neumarkt und Parsberg auch 2019 wieder Zweiradkontrollen und Informationsveranstaltungen zum Thema Zweiradsicherheit durch. Dabei soll auf die Gefahren des Straßenverkehrs allgemein und die besondere Gefährdung motorisierter Zweiräder hingewiesen werden.

Ein besonderes Augenmerk liegt dieses Jahr auf den Neu- und Wiedereinsteigern ab 45 Jahren, die in den vergangenen Jahren überproportional an schweren Motorradunfällen beteiligt waren. 

Werner Sturm

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Hohenfels