Bis 22. August wird wieder gefeiert

Zwei kräftige Schläge und ein bisschen Donner: Das Jura-Volksfest in Neumarkt ist eröffnet

Nicolas Damm, Redaktion Neumarkt
Nicolas Damm

E-Mail zur Autorenseite

12.8.2022, 21:02 Uhr
Zwei energische Schläge, ein paar Spritzer und keinerlei Probleme: OB Thomas Thumann zapfte das erste Fass "Lamms" lehrbuchmäßig an.

© Athina Tsimplostefanaki, NN Zwei energische Schläge, ein paar Spritzer und keinerlei Probleme: OB Thomas Thumann zapfte das erste Fass "Lamms" lehrbuchmäßig an.

Alles so wie "früher": Die Werkvolkkapelle spielt vor dem Rathaus, das Freibier fließt, die Schäffler der Lammsbräu tanzen ihren Reigen, das Pferdegeschirr der Brauereigäule klirrt, ein Staatsminister mischt sich unters Staatsvolk - und dann der Auszug gen Volksfestplatz.

Die Schäffler der Lammsbräu hatten auch wieder ihre Clowns mitgebracht.

Die Schäffler der Lammsbräu hatten auch wieder ihre Clowns mitgebracht. © Athina Tsimplostefanaki, NN

Der wurde begleitet von ein bisschen Donner und einem halben Regenbogen am östlichen Firmament. Doch das Gewitter machte höflich einen Bogen um die Stadt.

"Endlich wieder", so der Tenor der kurzen Ansprache des Oberbürgermeisters, der die Besucher der kommenden elf Festtage schon vorab um etwas Geduld bittet: Weil mit Massen an den Maßen zu rechnen sei, könne die Bewirtung schon mal fünf Minuten länger dauern. Sein Tipp: Die SB-Schänke am Brunnen.

Die Tanzgruppe brachte wieder einen besonderen Flair zum Standkonzert.

Die Tanzgruppe brachte wieder einen besonderen Flair zum Standkonzert. © Athina Tsimplostefanaki, NN

Und dann zeigt Thomas Thumann, dass er auch nach dreijähriger CoronaP-Pause nichts verlernt hat; zwei energische, aber nicht zu energische Hammerschläge wie aus dem Anzapf-Lehrbuch, ein paar Schaumspritzer, damit es nicht zu perfekt wird und somit langweilig aussieht.

Der Auszug vom Rathaus zum Festplatz: Die Werkvolkkapelle vorneweg.

Der Auszug vom Rathaus zum Festplatz: Die Werkvolkkapelle vorneweg. © Athina Tsimplostefanaki, NN

Der Hahn sitzt fest, die Krüge werden gereicht, und die Stimmungsband "Ö'ha" stimmt das "Prosit" an. Und fünf Minuten später stehen schon die ersten auf den Bierbänken. Vielleicht folgt bald auch schon "Layla".

Marco und Bine Härteis (v.li.) freuen sich auf elf schöne Festtage, die für die neuen Festwirte aber sicher auch stressig werden.

Marco und Bine Härteis (v.li.) freuen sich auf elf schöne Festtage, die für die neuen Festwirte aber sicher auch stressig werden. © Athina Tsimplostefanaki, NN

Nach den Unfällen in Fahrgeschäften in deutschen Freizeitparks wurde draußen auf dem Festplatz bei der Sicherheit noch einmal ganz genau hingeschaut. Was auch sicher ist: Der Bierpreis ist beim Neumarkter Volksfest heuer unschlagbar.

Die Große Jurahalle war zum offiziellen Auftakt des Volksfestes schon gut gefüllt.

Die Große Jurahalle war zum offiziellen Auftakt des Volksfestes schon gut gefüllt. © Athina Tsimplostefanaki, no credit

Der Trachtenverein Almenrausch ist Stammgast beim Auszug zum Festplatz.

Der Trachtenverein Almenrausch ist Stammgast beim Auszug zum Festplatz. © Athina Tsimplostefanaki, NN

Verwandte Themen


1 Kommentar