"Schanze" verschwindet für immer

Hier zerlegen Bagger das Haus des Drachenlord in Altschauerberg

18.3.2022, 10:14 Uhr
In Altschauerberg, einem Dorf bei Emskirchen, verschwand seit Mittwoch ein Stück Internet-Geschichte. Donnerstag patrouillierten Polizistinnen mit Pferden an der Baustelle.
1 / 19

In Altschauerberg, einem Dorf bei Emskirchen, verschwand seit Mittwoch ein Stück Internet-Geschichte. Donnerstag patrouillierten Polizistinnen mit Pferden an der Baustelle. © Stefan Blank, NN

Das Haus des Drachenlords ist schon plattgemacht worden, Donnerstag waren noch weitere Nebengebäude an der Reihe.
2 / 19

Das Haus des Drachenlords ist schon plattgemacht worden, Donnerstag waren noch weitere Nebengebäude an der Reihe. © Stefan Blank, NN

Doch nochmal zum Mittwoch: Über Jahre terrorisierten der Drachenlord und seine Hater, also Kritiker, den Ort. Täglich rückte die Polizei an, es kam zu Gewalt, Beleidigungen, der Lärm war für die knapp 40 Anwohner unerträglich. 
3 / 19

Doch nochmal zum Mittwoch: Über Jahre terrorisierten der Drachenlord und seine Hater, also Kritiker, den Ort. Täglich rückte die Polizei an, es kam zu Gewalt, Beleidigungen, der Lärm war für die knapp 40 Anwohner unerträglich.  © ToMa/Grau

Nachdem der YouTuber, der in seinen Streams provoziert, beleidigt und pöbelt, Mitte Februar auszog, ließ die Gemeinde das Wohnhaus des Drachenlord abreißen. Rainer Winkler, wie der Streamer bürgerlich heißt, ist seit einigen Wochen auf Deutschland-Tour. 
 
4 / 19

Nachdem der YouTuber, der in seinen Streams provoziert, beleidigt und pöbelt, Mitte Februar auszog, ließ die Gemeinde das Wohnhaus des Drachenlord abreißen. Rainer Winkler, wie der Streamer bürgerlich heißt, ist seit einigen Wochen auf Deutschland-Tour. 
  © ToMa/Grau

Stein für Stein fraß sich der Bagger durch Winklers Geburtshaus. "Es fällt mir leichter, als viele denken", sagte der Drachenlord unmittelbar nach seinem Auszug. Auch er hat die ständigen Polizeieinsätze um seine Person wohl satt. Täglich besuchten ihn Hater, um ihn zu provozieren. 
5 / 19

Stein für Stein fraß sich der Bagger durch Winklers Geburtshaus. "Es fällt mir leichter, als viele denken", sagte der Drachenlord unmittelbar nach seinem Auszug. Auch er hat die ständigen Polizeieinsätze um seine Person wohl satt. Täglich besuchten ihn Hater, um ihn zu provozieren.  © ToMa/Grau

Die sogenannten Hater fühlen sich in einem Kampf zwischen Gut und Böse, die Fronten sind klar verteilt. Ursache und Wirkung im "Drachengame", also den ständigen Scharmützeln, sind aber längst verschwommen. 
 
6 / 19

Die sogenannten Hater fühlen sich in einem Kampf zwischen Gut und Böse, die Fronten sind klar verteilt. Ursache und Wirkung im "Drachengame", also den ständigen Scharmützeln, sind aber längst verschwommen. 
  © ToMa/Grau

Der Abriss sollte am Mittwochmorgen beginnen - doch es kam zu Problemen. Ein Bagger quittierte den Dienst, deshalb stand der Betrieb vorerst still. 
 
7 / 19

Der Abriss sollte am Mittwochmorgen beginnen - doch es kam zu Problemen. Ein Bagger quittierte den Dienst, deshalb stand der Betrieb vorerst still. 
  © ToMa/Grau

Erst am Vormittag konnte die "Schanze" dann tatsächlich abgerissen werden. Die Polizei positionierte sich mit Streifen, um Schaulustige abzuhalten - und auch die Reiterstaffel war im Einsatz. 
 
8 / 19

Erst am Vormittag konnte die "Schanze" dann tatsächlich abgerissen werden. Die Polizei positionierte sich mit Streifen, um Schaulustige abzuhalten - und auch die Reiterstaffel war im Einsatz. 
  © ToMa/Grau

Schon Mitte vergangener Woche begannen die Arbeiten an dem Wohnhaus. Die Dachziegel wurden abgetragen, vor dem Gebäude ein großes Loch ausgehoben. 
 
9 / 19

Schon Mitte vergangener Woche begannen die Arbeiten an dem Wohnhaus. Die Dachziegel wurden abgetragen, vor dem Gebäude ein großes Loch ausgehoben. 
  © ToMa/Grau

Unmittelbar nach dem Auszug befürchteten Polizei und Gemeinde eine Art Souvenirjagd auf die Hinterlassenschaften des Drachenlord. Nach Informationen unserer Redaktion ließ Winkler jede Menge persönliche Gegenstände zurück. Tatsächlich boten Unbekannte vereinzelt Dachziegel und andere Gegenstände auf eBay an. 
 
10 / 19

Unmittelbar nach dem Auszug befürchteten Polizei und Gemeinde eine Art Souvenirjagd auf die Hinterlassenschaften des Drachenlord. Nach Informationen unserer Redaktion ließ Winkler jede Menge persönliche Gegenstände zurück. Tatsächlich boten Unbekannte vereinzelt Dachziegel und andere Gegenstände auf eBay an. 
  © ToMa/Grau

Wird es jetzt endlich ruhiger in Altschauerberg? Anwohner und Gemeinde hoffen genau das - sind aber skeptisch. 
 
11 / 19

Wird es jetzt endlich ruhiger in Altschauerberg? Anwohner und Gemeinde hoffen genau das - sind aber skeptisch. 
  © ToMa/Grau

Um eine Art Pilgerstätte zu verhindern, bleibt die Fläche, auf der die "Schanze" stand erst einmal brach. Konkrete Pläne für das Grundstück gebe es nicht, heißt es. 
 
12 / 19

Um eine Art Pilgerstätte zu verhindern, bleibt die Fläche, auf der die "Schanze" stand erst einmal brach. Konkrete Pläne für das Grundstück gebe es nicht, heißt es. 
  © ToMa/Grau

Im Lauf der nächsten Tage sollen die Arbeiten an der "Schanze" abgeschlossen werden. 
13 / 19

Im Lauf der nächsten Tage sollen die Arbeiten an der "Schanze" abgeschlossen werden.  © ToMa/Grau

Die Demontage des Internet-Phänomens, das war der Wunsch aller, sollte schnell, still, möglichst geräuschlos ablaufen.
14 / 19

Die Demontage des Internet-Phänomens, das war der Wunsch aller, sollte schnell, still, möglichst geräuschlos ablaufen. © ToMa/Grau

Schon in wenigen Tagen wird die "Schanze" verschwunden sein.
15 / 19

Schon in wenigen Tagen wird die "Schanze" verschwunden sein. © ToMa/Grau

Um das Ende des "Drachengame" in ihrem Ort zu feiern, kündigten die Bewohner bereits ein Dorffest an. Für sie endet ein jahrelanger Kampf um Ruhe - hoffentlich. 
16 / 19

Um das Ende des "Drachengame" in ihrem Ort zu feiern, kündigten die Bewohner bereits ein Dorffest an. Für sie endet ein jahrelanger Kampf um Ruhe - hoffentlich.  © ToMa/Grau

An Tag zwei des Abrisses sind die Bewohner diesem Ziel schon ein weiteres Stück nähergekommen, der Bagger hat ganze Arbeit gemacht.
17 / 19

An Tag zwei des Abrisses sind die Bewohner diesem Ziel schon ein weiteres Stück nähergekommen, der Bagger hat ganze Arbeit gemacht. © Stefan Blank, NN

Doch bis der ganze Schutt weg ist, wird es noch einige Zeit dauern.
18 / 19

Doch bis der ganze Schutt weg ist, wird es noch einige Zeit dauern. © Stefan Blank, NN

Doch die Drachenlord-Schanze ist definitiv schon Geschichte.
19 / 19

Doch die Drachenlord-Schanze ist definitiv schon Geschichte. © Stefan Blank, NN