Nach der Coronapause

"30 Minuten Orgelmusik“: Münchsteinach lädt wieder zu beliebter Musikreihe ein

1.8.2021, 15:36 Uhr
In das Münchsteinacher Münster wird nach einem Jahr Coronapause wieder zu „30 Minuten Orgelmusik“ eingeladen.

In das Münchsteinacher Münster wird nach einem Jahr Coronapause wieder zu „30 Minuten Orgelmusik“ eingeladen. © o.n.

Nun freut sich das „Team vom Feierabendkreis“, wieder zu „30 Minuten Orgelmusik“ in das Münster einladen zu können, das sich mit seiner 1102 beginnenden Klostergeschichte stolz aus dem Steinachtal erhebt und als eines der prägenden Elemente des südlichen Steigerwaldes gilt. Die „kleine aber feine Musikreihe“ eröffnet am Samstag, 7. August, der Organist Michael Gunselmann aus Herzogenaurach.

Am Samstag, 14. August, lässt Henrik Stark aus Hannover die moderne Orgel erklingen, „die zwar ebenso wie die barocke Kanzel und der barocke Hauptaltar im Gegensatz zur romanischen Substanz der Kirche stehen, auf der anderen Seite aber ebenfalls zur Geschichte dieses bemerkenswerten Baues gehören“, wie es zur Kirchengeschichte beschrieben ist. Andrea Trautner aus Emskirchen beschließt die „30 Minuten Orgelmusik“ am Samstag, 21. August, die jeweils um 19 Uhr beginnen.

Da das romanische Münster auf dem Münchsteinacher Kirchberg viel Platz bietet und damit nach den Pandemieauflagen ausreichend Abstand für die Besucher gewährleistet, ist keine Anmeldung erforderlich.

Keine Kommentare