Mülltrennung

Abfallwirtschaft: Foliensammlung im Juni

12.5.2021, 17:15 Uhr
Wickelstretch wird bei der Foliensammlung angenommen. Foto: Landratsamt

Wickelstretch wird bei der Foliensammlung angenommen. Foto: Landratsamt © Foto: Landratsamt

Neben der Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln sind die Kundinnen und Kunden bei der Abgabe der Folien dazu verpflichtet, eine FFP2-Maske zu tragen. Es kann zu Wartezeiten kommen, da immer nur einzelne Anlieferer bedient werden können, wofür schon vorab um Verständnis und die erforderliche Geduld gebeten wird.

Angenommen werden Agrarfolien (Agrar- Silofolie, Abdeckfolien, schwarz, weiß, UV-beständig), Folien aus Verpackungen (größer als DIN A4, z. B. Folienverpackungen von Ziegeln oder Steinen), Wickelstretch (Wickelfolie, Stretch- oder Schrumpffolien von Silageballen) sowie, restentleerte Säcke (Kunststoffsäcke für Futtermittel, Dünger, Torfsäcke, Säcke von Blumenerde etc.). Ferner werden Netze und Schnüre von Rundballen sowie Bänder aus Kunststoff angenommen. "Es dürfen keine Steine, Holzstücke, Metalle oder Fremdkunststoffe enthalten sein", teilt die Abfallwirtschaft mit.

Ausgenommen von der Annahme sind BigBags und Gittergewebefolien. Die Kunststoffe können nur angenommen werden, wenn sie wie oben genannt sortiert, zudem gereinigt, besenrein, gebündelt, vorgepresst und trocken sind: "Nur so kann das Material einer Verwertung zugeführt und nur so können die Kosten möglichst geringgehalten werden". Stark verunreinigte Folien sind von der Verwertung ausgeschlossen, stellen damit Restmüll dar und können nicht angenommen werden, wird in der Ankündigung der Sammlung betont.

Aufgrund der anhaltenden massiven Beeinträchtigungen des Kunststoffmarktes und dem damit verbundenen Preisverfall ist es auch in diesem Jahr nicht möglich, die Anlieferungen kostenfrei entgegenzunehmen. Es wird daher ein Entgelt von 40 Euro je Kubikmeter angeliefertes Material erhoben. Die Bezahlung vor Ort erfolgt nur mittels Bargeld; eine Annahme auf Rechnung ist nicht möglich.

Standort Scheinfeld wird nicht bedient

Da die Inanspruchnahme der Foliensammlung stetig abgenommen hat, findet sie dieses Jahr in reduzierter Form statt, so die Abfallwirtschaft. Der Standort Scheinfeld wird aufgrund der geringen Nachfrage in der Vergangenheit heuer nicht bedient. In Uffenheim erfolgt die Foliensammlung am Dienstag und Mittwoch, 8. 9. Juni, am Festplatz sowie in Bad Windsheim am Dienstag, 15. Juni, ebenfalls am Festplatz jeweils von 9 bis 13 Uhr.

Die Materialien können am Sammeltag zu den vorgegebenen Zeiten am genannten Ort abgegeben werden. Sie dürfen nicht vorher dort abgelagert werden. Die Verladung erfolgt eigenständig vom Anlieferer. Auf die Verpflichtung der Anlieferer zur Sicherung der Ladung wird verwiesen. Die Annahme von landwirtschaftlichen Folien ist ganzjährig am Gewerbewertstoffzentrum der Energie- und Verwertungsanlage Dettendorf möglich. Für Fragen steht die Abfallwirtschaft gerne unter der Telefonnummer 09161/923440 zur Verfügung.