15°

Donnerstag, 23.05.2019

|

Aktion in Neustadt: Bücher von der Leine pflücken

Freiwilligenzentrum lädt wieder zu beliebter Aktion ein - 22.04.2019 16:55 Uhr

Um den Neptunbrunnen ist am Dienstag, 23. April, wieder die Leine für das beliebte „Bücherpflücken“ gespannt. © Harald Munzinger


Diese spannt die „Büchertauschbörse“ wieder um den „Neptunbrunnen“ auf dem Neustädter Marktplatz. Dort findet dann das „Bücherpflücken“ zum „Welttag des Buches“ von 11 bis 15 Uhr statt. Dabei können sich „Bücherwürmer“ und „Leseratten“ jeden Alters mit allerlei Lesestoff kostenlos eindecken, aber auch gerne Bücherspenden abgeben. Dies ist zudem jeden Dienstag von 14 bis 16 Uhr und freitags von 9 bis 11 Uhr in der „Büchertauschbörse“ im Freiwilligenzentrum der Caritas gegenüber der katholischen Kirche in Neustadt möglich.

Im Jugendtreff „Lazarett“ öffnet das „Reparaturcafé“ am Samstag, 27. April, wieder von 10 bis 14 Uhr seine Pforten. Neben Elektrogeräten werden auch andere defekte Gegenstände, Spielzeug und Kleidungsstücke gemeinsam repariert. Herzlich willkommen sind an diesem Tag sowie an jedem letzten Samstag im Montag wechselweise in Neustadt und Bad Windsheim „weitere Helfer und Bastler, die sich mit ihrem Talent einbringen möchten“.

11. „KleiderTauschParty“

Zur 11. „KleiderTauschParty“ lädt das Freiwilligenzentrum am Freitag, 3. Mai, wieder unter dem Motto „Tauschen statt Kaufen“ ein. Das ist seit 2013 unter den Tauschbegeisterten in der Region zum beliebten Treff mit gleichzeitigen Ausdruck eines nachhaltigen und ressourcenschonenden Lebensstiles geworden, der immer mehr an Bedeutung gewinnt. Die ehrenamtliche „Frühjahrs-KleiderTauschParty“ bietet erneut die Gelegenheit, bewusst mit Kleidung umzugehen. Denn die ist auch vom Thema der Müllvermeidung betroffen. Um ein Kleidungsstück herzustellen, wird eine Menge von Ressourcen verbraucht. Jährlich landen wiederum Unmengen von gut erhaltener Kleidung im Müll.

„Das ständige Konsumieren und Wegwerfen bringt den Planeten Erde an seine Grenzen. Verbrauchte Ressourcen können nicht mehr schnell genug nachproduziert und der Abfall kann nicht schnell genug verwertet werden“, mahnt das Freiwilligenzentrum, „diesem maßlosen Lebensstil etwas entgegenzusetzen und nach alternativen Konzepten zu suchen“ Ein solches bietet die „KleiderTauschParty“, die sich in Neustadt/Aisch und Umgebung in den letzten Jahren als eine Gemeinschaft etabliert hat, die sich regelmäßig trifft.

Die anhaltende Nachfrage zeigt, dass das Thema ein Dauerbrenner ist. Ein schönes Miteinander schafft dabei eine gute Stimmung. Denn neben dem guten Zweck soll dabei auch der Spaß nicht zu kurz kommen: Die Teilnehmenden können sich in entspannter Atmosphäre bei einer Tasse Kaffee austauschen, bei der Anprobe modisch beraten und ihre Garderobe zum Nulltarif aufpeppen. Auch tauschinteressierte Männer sind herzlich dazu eingeladen, vorbeizukommen, betont das Freiwilligenzentrum (FWZ).

Das freut sich anstelle eines Teilnehmerbetrags über eine kleine Spende, um die Unkosten zu decken. Jede/r Teilnehmer/in kann bis zu 20 Kleidungsstücke inklusive Accessoires abgeben und bei der anschließenden Tauschparty so viele neue Teile mitnehmen, wie sie oder er findet. Angenommen werden nur saubere und unbeschädigte Kleidungsstücke. Die Kleidung sollte außerdem zur Saison Frühling/Sommer passen.

Von 14 bis 15 Uhr werden im „FWZ“ die Tauschartikel angenommen und im zweiten Obergeschoss attraktiv für die „TauschParty“! von 15 bis 17 Uhr sortiert.

Am Dienstag, 14. Mai, bietet das Freiwilligenzentrum im Neustädter Rathaus wieder ab 16 Uhr eine Informationsveranstaltung für alle Landkreisbürger zum Thema „Sich engagieren – aber wie?“ an. Dazu sind alle Bürgerinnen und Bürger auf der Suche nach dem passenden Ehrenamt eingeladen. Sie erhalten einen Überblick, wo überall sie sich im gesamten Landkreis Neustadt/Aisch–Bad Windsheim ehrenamtlich engagieren können. 

nb/hjm

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Neustadt