15°

Sonntag, 16.06.2019

|

Barocke Musik zum Auftakt

Seehaus-Schlosskonzert mit Jan Weinhold und Jan Kobow - 22.05.2019 13:30 Uhr

Jan Kobow singt mit der „Hamlet-Fantasie“ die rätselhafte Komposition von Carl Philipp Emanuel Bach. © Harald Munzinger


„Bach, sein erster Sohn und sein letzter Schüler“ lautet der Titel des Konzertes am Himmelfahrtstag in der Schlosskapelle mit Werken von Johann-Sebastian und Wilhelm Friedemann Bach, Johann Gottfried Müthel sowie C.P.E. Bach mit Jan Weinhold am Cembalo und Clavichord. Es erklingen unter anderem von J.S. Bach die „Suite a-Moll BWV 818a“, die Fantasie und Fuge a-Moll BWV 904 und die Französische Suite 1 d-Moll BWV 812, von
W.F. Bach „Polonaisen C-Dur und c-moll, F-Dur und f-Moll“ und Müthels Sonata F-Dur.

In der akustisch hervorragenden Kapelle tritt der Tenor Jan Kobow Jan Weinhold, einem der fesselndsten Interpreten auf diesem Gebiet, in einem der ungewöhnlichsten Stücke Carl Philipp Emanuel Bachs zur Seite: in der „Hamlet-Fantasie“, einer wirklich rätselhaften Komposition, die an Modernität kaum zu überbieten ist.

Das Konzert beginnt um 18 Uhr. Karten gibt es Vorverkauf in den Buchhandlungen Dorn in Neustadt/Aisch und Bad Windsheim sowie in der Buchhandlung Seehars/Uffenheim und können unter Telefon 09165/541 bestellt werden. 

nb

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Neustadt/Aisch