Montag, 09.12.2019

|

Bauhof in Gutenstetten ist nun elektrisch unterwegs

„E-StreetScooter“ weiteres Merkmal der Umweltgemeinde - 13.10.2019 09:23 Uhr

„Elektrisch? Logisch“. Wie auf der Motorhaube des neuen Einsatzfahrzeuges gibt es auch für Dr. Alexander Nothaft, Gutenstettens Bürgermeister Gerhard Eichner und Bauhofleiter Norbert Fink (v. r.) keinen Zweifel an der richtigen Entscheidung für die Elektromobilität. © Harald Munzinger


Einen sogenannten „E-StreetScooter“ hatte die N-Ergie Gutenstetten wie auch schon anderen Gemeinden im Landkreis zu einem Praxistest zur Verfügung gestellt, der so überzeugend sein sollte, dass es auch der Gemeinderat befürwortete, den in die Jahre gekommenen Kleintransporter durch das elektrisch angetriebene Fahrzeug zu ersetzen. Zumal Gutenstettens Stromerzeugung mit Windkraft, Fotovoltaik und Biogasanlage dreifach über dem Eigenbedarf liegt, man also den sauberen Treibstoff aus dem eigenen Netz „zapfen“ kann.

Allerdings hat man sich mit Blick auf die steten Weiterentwicklungen der E-Mobilität insbesondere bei der Batterietechnologie entschieden, das Fahrzeug im Wert von rund 40.000 Euro nicht zu kaufen, sondern zu leasen. Das günstigste Angebot dazu hatte eine Firma aus dem nahen Steigerwaldort Lachheim gemacht, an das der „StreetScooter“ nach zwei Jahren zurückgegeben werden kann, falls man ihn nicht weiter benutzen möchte.

Für alle gemeindlichen Arbeiten eingesetzt, ist die Reichweite von 100 Kilometern völlig ausreichend, so Bauhofleiter Norbert Fink im rundum positiven Fazit der Erfahrungen mit dem Elektrofahrzeug. Dass das mit dem „N-Ergie“-Symbol unterwegs ist, bringt der Gemeinde vom Energieversorger eine monatliche Entlastung der 200 Euro Leasingkosten von 50 Euro. Ein Anerkennungsbetrag auch für Vorreiterrolle Gutenstetten in Sachen Elektromobilität, die N-Ergie-Repräsentant Dr. Alexander Nothaft unterstreicht.

hjm

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Gutenstetten