Montag, 21.10.2019

|

Beeindruckender Besuch

Rotary Club über „Schnelle Genesung“ informiert - 05.03.2019 17:31 Uhr

Chefarzt Dr. Bender und sein Team zeigten am Kunstknochen, „wie ein künstliches Kniegelenk eingebaut wird“. © Josefine Mühlroth


Chefarzt Dr. Mathias Bender führte die Besucher durch die Räumlichkeiten des Endoprothetikzentrums. Im OP-Trakt sowie im OP-Saal konnten verschiedene Instrumente und Geräte angesehen sowie angefasst werden. Die konservativen Behandlungsoptionen bei Hüft-und Kniegelenksarthrose wurden aufgezeigt. Dr. Mathias Bender wies auch besonders auf die Wichtigkeit der Ernährung bei Arthrose hin.

„Letztlich aber ist die Arthrose durch konservative Maßnahmen nicht zu heilen. Wenn eine Operation droht, sollte die operative Therapie so erfolgen, dass die Patienten nur kurzfristig aus ihrem normalen Leben herausgerissen werden“ erklärte Dr. Bender. Um diesem Wunsch möglichst nahe zu kommen, stellte der Chefarzt das neue Behandlungskonzept der schnellen Genesung vor.

Bei dem bleibt die operierte Person vom ersten Tag an mobil, sie steht bereits ein bis zwei nach der Operation mit einem Physiotherapeuten auf. Das neue Konzept gehe mit einem hohen Maß an Patientenkomfort einher, betonte Dr. Bender. Die Patienten tragen ihre eigene Kleidung und keine Krankenhaushemdchen. Es werden keine Thrombosestrümpfe, Infusionsnadeln, Drainagen oder Blasenkatheder benötigt. Auf lange Nüchternheitszeiten wird ebenfalls verzichtet.

„Der Besuch war spannend und praxisnah. Besonders gefiel mir, dass der Patient im Rahmen des Konzeptes zur ‚Schnellen Genesung‘ „mitgenommen“ und zum Behandlungspartner wird“, unterstrich Eckhard Jung, rotarischer Präsident. Abschließend zeigten Dr. Mathias Bender und sein Team noch am Kunstknochen, wie ein künstliches Kniegelenk eingebaut wird, und luden die Gäste zum „Orthopädischen Gesundheitstag“ am 6. Oktober im Bad Windsheimer KKC ein.

nb

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Bad Windsheim