14°

Mittwoch, 23.10.2019

|

Benefizkonzert mit "Choralle" für DMSG

Gemeinschaft unterstützt Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft - 04.03.2015 18:00 Uhr

„Choralle“ gibt unter der Leitung von Dieter Weidemann am 22. März ein Benefizkonzert für den Stammtisch für Menschen mit Multipler Sklerose. © Harald Munzinger


Ab 17 Uhr wird die Chorgemeinschaft, die sich nach ausgezeichnetem Abschneiden bei Chorwettbewerben zu den besten in Deutschland zählen darf, ihr vielseitiges Repertoire in einem Mix von bekannten und auch neuen Songs darbieten. Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt hat die Schirmherrschaft übernommen, kann aber wegen offizieller Missio in China das Konzert nicht besuchen Carolin Froelich, die im Herbst letzten Jahres vom DMSG-Bundesverband für ihr außergewöhnliches Engagement für Menschen mit Multipler Sklerose mit der silbernen Ehrennadel ausgezeichnet wurde, freut sich über die wertvolle Unterstützung von Dieter Weidemann, der mit „Choralle“ neben der kulturellen Bereicherung der Region auch gerne soziale Verantwortung übernimmt.

Allerdings singt "Choralle" nur ausnahmsweise dieses Benefizkonzert - da man sich sonst vor Anfragen nicht mehr retten könnten - in Verbundenheit zu Carolin Froelich, die einst selbst Choralle-Sängerin war, dies aber leider krankheitsbedingt aufgeben musste. Aktionen wie Benefizkonzerte stellten die einzige Einnahmequelle für den "Stammtisch für Menschen mit Multipler Sklerose" dar, so Froelich.

Sponsoren aus Neustadt und der Umgebung ermöglichten die Deckung der Unkosten, so dass die Einnahmen Reingewinn seien. Die Mittel würden verwendet für Referenten zu MS-spezifischen Themen - zuletzt "Gedächtnistraining", weil viele MS-Kranke mit kognitiven Problemen zu kämpfen haben -aber auch gemeinsame Veranstaltung wie Sommerfest/Weihnachtsfeier, die den Zusammenhalt in der Gruppe fördern, und dafür sorgen, dass die Mitglieder sich besser kennen lernen.

Etwa 150 Erkrankte im Landkreis

Darüber hinaus finanziert die Neustädter Gruppe die mittelfränkische Patientenzeitschrift "Mach Mit!", zu der Carolin Froelich Satz und Layout fertigt. Sie erscheint vier Mal im Jahr und enthält neben Artikeln von Betroffenen vor allem Veranstaltungshinweise. Der "StamMStisch" hat 15 bis 20 Teilnehmer, die aus dem halben Landkreis kommen (Höchstadt bis Bad Windsheim, Langenfeld bis nördlichster Landkreis Ansbach). Der Grad der Betroffenheit reicht von "MS ist unsichtbar" bis hin zu "an den Elektrorollstuhl gebunden". Die Dauer der Erkrankung reicht von weit über 20 Jahre bis kürzlich diagnostiziert - wobei die Krankheitsdauer nicht unbedingt mit dem Grad der Betroffenheit korreliert.

Carolin Froelich und Chorleiter Dieter Weidemann laden am 22. März zum "Choralle"-Benefizkonzert für die "StamMStische" ein. © oh


Man trifft sich einmal im Monat - jeden zweiten Donnerstag - im Restaurant "Der Markgraf", eine von zwei barrierefreien Lokalitäten in Neustadt. Die nächste Zusammenkunft ist am 12. März um 18 Uhr. Froehlich leitet die damals neugegründete Neustädter MS-Selbsthilfegruppe seit 2008, vertritt seit 2012 als Delegierte Mittelfranken im Landesverband Bayern der Deutschen Multiple Sklerose-Gesellschaft.

Von Festlichkeiten über Fachvorträge oder Seminarwochenenden bis zum MS-Aktionstag ist sie um die Information nach innen - bei den "StamMStischen" oder Einzelgesprächen - bestrebt, will Mut zu machen, zugleich aber auch die Öffentlichkeit über MS unterrichten, an der weit über 130.000 Menschen in Deutschland erkrankt sind, davon - statistisch - etwa 150 im Landkreis Neustadt/Aisch - Bad Windsheim.

Mit über 4000 Ehrenamtlichen in der DMSG engagiert sich Froelich dafür, Erkrankten ein selbstbestimmtes und eigenverantwortliches Lebens zu ermöglichen. Nun hoffen Carolin Froehlich und Dieter Weidemann auf ein - bei „Choralle“-Konzerten gewohntes - volles Haus der „NeuStadtHalle“. Der Vorverkauf (17 Euro) erfolgt in den Neustädter Buchhandlungen.

hjm

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Neustadt