BRK Neustadt

BRK-Bereitschaft: Doppelspitze mit vielen Aufgaben

6.5.2021, 12:00 Uhr
Isabell Paulus (l.) und Lisa Körber (r.) wurden zu neuen BRK-Bereitschaftsleiterinnen ernannt. Der bisherige Bereitschaftsleiter Christian Werner, der seit 2015 dieses Amt innehatte, wurde zum stellvertretenden Kreisbereitschaftsleiter berufen. Foto: Stefan Wust

Isabell Paulus (l.) und Lisa Körber (r.) wurden zu neuen BRK-Bereitschaftsleiterinnen ernannt. Der bisherige Bereitschaftsleiter Christian Werner, der seit 2015 dieses Amt innehatte, wurde zum stellvertretenden Kreisbereitschaftsleiter berufen. Foto: Stefan Wust © Stefan Wust

Der Wechsel wurde nach Auskunft von BRK-Kreisgeschäftsführer Ralph Engelbrecht erforderlich, nachdem der bisherige Bereitschaftsleiter Christian Werner, der seit 2015 dieses Amt innehatte, zum stellvertretenden Kreisbereitschaftsleiter gewählt wurde und nun eine Ebene höher tätig sein wird.

Die Suche nach einer Nachfolge sollte sich zum Glück einfach gestalten: Lisa Körber, bislang stellvertretende Bereitschaftsleiterin, erklärte sich bereit, aufzurücken und zukünftig das Zepter zu übernehmen. Isabell Paulus wird ihr als neue Stellvertreterin zur Seite stehen. Unter den Mitgliedern herrschte Konsens über das neue Führungsduo, so dass keine formelle Abstimmung notwendig war - unter den immer noch herrschenden Kontaktbeschränkungen eine deutliche Erleichterung.

Und obwohl die Pandemie und die damit verbundenen Einschränkungen das Vereinsleben momentan eher kurz kommen lassen, gibt es im Hintergrund genügend Arbeit, die dennoch erledigt sein will. Die durch die Bereitschaft gestellten Einheiten des Katastrophenschutzes müssen einsatzbereit bleiben, das entsprechende Material muss also entsprechend gewartet und gepflegt werden. Auch die Aus- und Weiterbildung der Helfer, die Blutspendetermine und vor allem die Gemeinschaftspflege sind wichtige Aufgaben, die trotz Corona keine Pause machen.

Eine Menge Verantwortung also, die sich aber auf mehr als zwei Paar Schultern verteilen. Viele Aufgaben werden von engagierten Helferinnen und Helfern übernommen, die sich allesamt bereiterklärt haben, auch in Zukunft weiterhin mitzuarbeiten.

Keine Kommentare