Corona-Test vor der Sitzung für die Sicherheit der Teilnehmer

12.5.2021, 11:25 Uhr
Zur Sitzung der Kreisgremien darf die Markgrafenhalle am 17. Mai nur mit negativem Coronatest betreten werden.

Zur Sitzung der Kreisgremien darf die Markgrafenhalle am 17. Mai nur mit negativem Coronatest betreten werden. © o.n.

„Neben den erforderlichen ‚Standards‘ für unsere Gremiensitzungen aufgrund der Corona-Pandemie haben wir die Corona-Testung im Vorgriff auf eine Sitzungsteilnahme neu etabliert“, so der Hinweis aus dem Landratsamt. Zu der gesamten Thematik „Test in Bezug auf Gremiensitzungen“ habe sich mittlerweile auch das Bayerische Innenministerium mit einem Rundschreiben geäußert. Dieses spreche sich in seinem Rundschreiben ausdrücklich für eine Corona-Testung der Gremienmitglieder im Vorgriff vor Sitzungen aus.

„Wir appellieren an alle Teilnehmer, im Vorgriff vor einer Sitzung zum Beispiel am Morgen des Sitzungstags einen solchen Corona-Schnelltest eigenverantwortlich durchzuführen. Alternativ verweisen wir weiterhin auf die Testmöglichkeiten in unseren Testzentren oder bei Ärzten und Apotheken“, so das Landratsamt.

In der um 14 Uhr beginnenden öffentlichen Sitzung geht es unter anderem um die Sanierung und Erweiterung des Landratsamtes. Für diese werden die Planungen vorgestellt und die weitere Vorgehensweise erörtert. Themen werden ferner die Teilsanierung der Landwirtschaftsschule Uffenheim mit dem Bericht über den aktuellen Sachstand und der Bestätigung einer Vergabeentscheidung sowie der Bauabschnitt 3 des Gymnasium-Neubaues in Scheinfeld sein. Schließlich befassen sich die Ausschüsse auch noch mit der Errichtung einer Photovoltaikanlage auf dem Schulzentrum in Neustadt/Aisch sowie Zuschüssen des Landkreises für überörtliche Aufgaben und Einrichtungen mit der Mittelfreigabe nach Genehmigung des Kreishaushaltes 2021 durch die Regierung von Mittelfranken.