Auch Kinseher-Gastspiel abgesagt

Coronawelle reißt kulturelle Veranstaltungen mit sich

8.1.2022, 17:03 Uhr
Vorerst in pandemiebedingter Winterruhe: die

Vorerst in pandemiebedingter Winterruhe: die "NeuStadtHalle am Schloss". © o.n.

Wer schon Karten für die "Mamma Mia Bavaria" gekauft hat, kann sich zur Rückerstattung der Eintrittskosten an "tickets@hofgarten-kabarett.de" wenden. Dies gilt nach Mitteilung der Veranstaltungsagentur auch für das ebenfalls ohne Ersatztermin abgesagte Gastspiel von Wolfgang Buck, der am 22 Januar im Bad Windsheimer KKC auftreten wollte.

Vom 16. Januar hat der Neustädter Förderkreis "pro musica" sein Neujahrskonzert verschoben, zu dem er schon seit über zehn Jahren mit der Stadt die Kultursaison eröffnet. Zu "Maskerade" soll sich nun am 9. Oktober unter Beibehaltung des Programms und Zeitplans der zwei Konzerte des Würzburger Kammerensembles der Vorhang der NeuStadtHalle öffnen. Gekaufte Karten behalten ihre Gültigkeit, können aber auch an der entsprechenden Vorverkaufsstelle zurückgegeben werden. Wer Karten spenden möchte, wird gebeten, sich direkt per E-Mail (promusica.nea@gmx.de) an den Förderkreis wenden.

Dessen weitere Konzertplanung hängt von der Corona-Infektionslage und den entsprechenden behördlichen Bestimmungen ab. "Wenn sich die Lage bis dahin entspannt hat", will der Kabarettist Helmut Schleich sein im Dezember gecanceltes Gastspiel in Neustadt am 3. Juni nachholen.

Pandemiebedingt abgesagt wurde vom Manager der "NeuStadtHalle", Bastian Haas und der ADSA Event GmbH auch die am 3. Februar geplante Tanzshow der Superlative, "Night of the Dance". Da es keinen Ersatztermin gibt, können bereits für die Veranstaltung erworbene Tickets an den Verkaufsstellen zurückgegeben werden. o.n.

Keine Kommentare