22°

Donnerstag, 27.06.2019

|

Den Sommer beschworen

Realschul-Konzert hellte nicht nur die Wetterlaunen auf - 22.05.2019 13:04 Uhr

Die „Bigband“ sorgte erneut für einen abschließenden Höhepunkt des „Sommerkonzertes“ der Dietrich-Bonhoeffer-Realschule. Es könnte bei allen Zugaberufen der letzte gewesen sein. © Harald Munzinger


Zwar hatte genau diese für ungewohnte Lücken bei Realschulkonzerten in der Markgrafenhalle gesorgt, doch konnte sich Direktorin Martina Paulini mit dem Lehrerkollegium und der heiteren Schülerschar über die schöne Kulisse von gut 400 Konzertbesuchern freuen. Das von Anfang an „interaktiv mitgehende Publikum“ sorgte für den akustischen Eindruck des „vollen Hauses“, in dem auch Elternbeirat und Förderverein den Interpreten ebenso viel Anerkennung zollten, wie Direktor Norbert Zips vom Friedrich-Alexander-Gymnasium, der bei seiner Premiere die leidenschaftlich musizierenden Nachbarn bewunderte.

Das Vororchester unter der Leitung von Matthias Eckart gab mit „Let me entertain you“ das Motto des Abends aus, durch den das Moderatorenteam Sabrina Dechant und Thomas Schmautz führte. Um tosenden Applaus mussten sie für den überzeugenden Auftritt des ersten Ensembles mit der besten Eigenwerbung ebenso wenig bitten, wie bei allen enthusiastisch gefeierten Darbietungen unter der originellen Dekoration einer heiter-bunten Sommervision.

Bilderstrecke zum Thema

400 Besucher: Dietrich-Bonhoeffer-Realschule feiert großes Sommerkonzert

Die "Bigband" sorgte erneut für einen abschließenden Höhepunkt des "Sommerkonzertes" der Dietrich-Bonhoeffer-Realschule. Mit viel mitreißendem Temperament und begeisterndem Talent konnten die kleinen und großen Musiker dem kalten Mai seine Schmuddelwetter-Laune austrieben.


Nach Beethovens „Ode an die Freude“ und „Old McDonalds Band“ ließ die 5b Bläserklasse in dem von deren Leiterin Christine Pölloth geschriebenen Text „beim 1a Ohrenschmaus“ keinen Zweifel an ihrem Spaß am Musizieren und dem „Rhythmus im Herzen“. Den hatte zweifellos auch der Unterstufenchor in einer hervorragenden Performance von Sabrina Ruf, begleitet von Gitarrist Lorenzo Cellucci. In die Pause verabschiedete die 6b Musik/Bandklasse mit der „Notenhandschrift“ von Gerhard Pölloths ein beschwingtes Publikum.

Talente, die noch von sich hören lassen

Lorenzo Cellucci (der sein musikalisches Temperament neben der Dietrich-Bonhoeffer-Realschule auch auf die Schuljugend in Treuchtlingen überträgt) präsentierte mit der 5b Musik/Bandklasse nicht nur ein ausgezeichnetes Ensemble, sondern mit Rosalie Prenzel und Lea Krasinq auch zwei Sängerinnen, die sich hier für eine tolle Karriere empfahlen. Auch im „Gemischten Chor“ von Mirija Müller genossen die SolistInnen Lukas Geißendörfer, Luisa Strauß, Karina Schneider, Moritz Geiger und Angelina Blumenstock viel Beifall.

Ob mit Standing Ovation und Zugaberufen Matthias Eckart nur für eine Zugabe der gewohnt fulminant musizierenden Bigband „überredet“ werden konnte, oder vielleicht doch noch für die Fortschreibung von deren Erfolgsgeschichte? Falls dies nicht gelungen sein sollte, da der umtriebige Leiter mehrerer Orchester hier den Taktstock niederlegen will, haben die Besucher den letzten Auftritt der Bigband erlebt. Diese habe stets für ein Highlight der DBR-Konzerte gesorgt und sei deren fester Bestandteil gewesen, würdigte Rektorin Paulini das Ensemble von Schülern und Lehrkräften mit seinem überwältigenden Sound.

Mit der Werbung für die „Bläserklasse“ verband sie den Wunsch, dass sich aus talentiertem Nachwuchs wieder eine Bigband formieren möge, bewies diese doch noch einmal, was sich „unter kompetenter Leitung entwickeln“ kann. „Ihr ward super“ galt Paulinis begeistertes Fazit des Konzertes, das so richtig Lust auf den Sommer machte, für alle Interpreten ebenso, wie für das engagierte Lehrerteam, das mit vielen Proben ein buntes Programm zusammengestellt hatte und vielen Kräften im Hintergrund. Ein Kompliment, das von jubelndem Publikum bestätigt wurde. 

Harald J. Munzinger

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Neustadt/Aisch