23°

Montag, 16.09.2019

|

DLRG und Tauchclub beschlossen die Waldbadsaison

Die letzten Bahnen - 10.09.2019 19:16 Uhr

DLRG und Tauchclub unternehmen gerne gemeinsam etwas: So auch das Anschwimmen der Saison und nun das „Abschwimmen“ als ebenfalls frisches Vergnügen. © DLRG


Dabei sollte das Finale auch bei nur noch 19 Grad Wasser- und gerademal elf Grad Lufttemperatur noch deutlich angenehmer sein, als der Saisonstart am 1. Mai. Da erinnert man sich leicht fröstelnd an ein äußerst frisches Badevergnügen für ein paar „hartgesottene“ SchwimmerInnen. Der Mai sollte denn auch in der Saisonstatistik nicht glänzen, die mit 83.312 Badegästen plus den Finalisten von DLRG und Tauchclub abschließt; rund 35.000 weniger als im Vorjahr.

Die Rettungsschwimmer waren allerdings nicht nur Öffner und Beschließer der Waldbadsaison, sondern auch an 36 Wachdiensttagen vor Ort und für Schwimmmeister Klaus Pfänder und sein Team eine wertvolle Hilfe. Etwa wenn es mal schnell einem Bienen- oder Wespenstich sowie eine kleine Schürfwunde zu versorgen oder bei einer schweren Herzattacke fachkundige Hilfe bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes zu leisten galt.

Dass dies der einzige schwerwiegendere Einsatz war, lässt DLRG-Ortsvorsitzenden Lothar Stanke und sein aktives Team entspannt auf die Saison zurückblicken. In der waren 28 „Wachgänger“ im Einsatz und 14 Springer in steter Bereitschaft. Insgesamt wurden 410 Wachdienst- und 60 Bereitschaftsstunden geleistet – ehrenamtlich versteht es sich für den DLRG-Ortsverband.

Mitglieder stets willkommen

Der würde dafür gerne noch mehr Aktive begeistern und sich auch über jedes neue fördernde Mitglied freuen. Und der stolz auf seine engagierte Jugendarbeit, Erfolge bei Meisterschaften und den jüngst mit 270 Teilnehmern durchgeführten Triathlon sein sowie über viel Anerkennung für sein wertvolles Wirken im Waldbad freuen kann. Nach dem erfrischenden Abschluss der Freibadsaison geht es mit dem Trainingsbeginn im Hallenbad weiter.

Die DLRG hängt allerdings auch noch einen „Waldbad-Tag“ an, wenn es am Sonntag, 29. September, mit dem Tauchclub und dem Handballclub gilt, den „Neustädter Wassertag“ mitzugestalten. An dem ist das Bad eine der Stationen und bietet neben dem Blick hinter dessen (Technik-)Kulissen Kulinarisches an der „Sunshinebar“ ebenso wie Unterhaltsames mit den „Aischtal Shantys“. 

Harald J. Munzinger

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Neustadt