22°

Dienstag, 02.06.2020

|

Doku-Film "Climate Warriors" im "Kino NEA"

Streifen thematisiert Klimaschutz und Energiewende - 05.01.2019 18:05 Uhr

Der Regisseur und Produzent Carl A. Fechner präsentiert seinen Dokumentarfilm „Climate Warriors“ am 14. Januar selbst im „Kino NEA“. © privat


Bei „Climate Warriors“ handelt es sich um einen besonders interessanten Film, der nach Einschätzung von Kinobesitzer Oliver Rögner „in Bezug auf Klimaschutz, erneuerbare Energie und Motivation auf großes Interesse stoßen dürfte. Das Thema liegt nicht nur uns am Herzen, sondern sicherlich auch vielen Menschen in der Region“. Carl A. Fechner habe schon zwei erfolgreiche Filme zum Thema „Energiewende“, die auch im „Kino NEA“ sowie in Schulvorstellungen für Begeisterung gesorgt hätten.

Die Filmreihe in Film in Kooperation der Genossenschaft „Regional Versorgt“, dem Baumannshof, der VR-Bank und „Emskirchen im Wandel“ mit dem „KinoNEA“ bietet die Gelegenheit zur anschließenden Diskussion. Der stellt sich am 14. Januar auch der Regisseur, Filmemacher und Produzent Carl-A. Fechner, für den „die Energiewende tatsächlich etwas Schönes ist. Wir alle können und dürfen daran teilhaben!“ Dabei kann eine globale Veränderung nur durch eine Bewegung von unten entstehen.

100 Prozent erneuerbare Energie – das ist technisch längst möglich. Doch die weltweite Energiewende stockt, denn mit ihr versiegen die Geldströme von Kohle, Gas und Erdöl. Wie können kann der Gier der Energiekonzerne getrotzt und der Blick auf die Zukunft des Planeten gerichtet werden? In seinem neuen Dokumentarfilm „Climate Warriors“ verbindet Vordenker Carl-A. Fechner die stärksten Szenen aus seiner Erfolgs-Doku „Power to Change“ mit neu entdeckten mitreißenden Geschichten von Klimakriegern aus Deutschland und den USA. Darunter so unterschiedliche Persönlichkeiten wie der junge Hip-Hop-Künstler Xiuhtezcatl Martinez, Youtuberin Joylette-Portlock oder Hollywood-Actionstar Arnold Schwarzenegger. Sie alle kämpfen für das gleiche Ziel: eine saubere, gerechte und sichere Welt durch erneuerbare Energien.

„Climate Warriors“ zeigt, wie die Energiewende tatsächlich gelingen kann – und zwar weltweit. Der Dokumentarfilm von Carl A. Fechner gibt den Menschen eine Stimme, die unermüdlich für eine nachhaltige und gerechte Zukunft kämpfen. Sie glauben an die Möglichkeit einer Energie-Revolution, wenn sich jeder Einzelne engagiert. „Ein ermutigendes Plädoyer für Frieden und soziale Gerechtigkeit“, so Jürgen Osterlänger von „Emskirchen im Wandel“.

nb

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Erlangen, Neustadt