Montag, 19.04.2021

|

Eine Woche in Neustadt mit dem Müllbeutel unterwegs

Frühjahrsputz als Wettbewerb - 01.03.2021 17:50 Uhr

In Scharen schwärmte die Jugend in den letzten Jahren aus, um Müll in Stadtbezirken einzusammeln. In diesem Jahr lassen das die Pandemiebeschränkungen nicht zu. Neustadt soll aber dennoch „putzt“ werden. Foto: o.n.

01.03.2021 © o.n.


Dem Appell "Neustadt wird putzt" sind in den letzten Jahren immer mehr junge Umweltaktivisten gefolgt und haben für ein beeindruckendes Bild auf dem Gelände des Bauhofes gesorgt, wenn sie - mit Arbeitshandschuhen und Müllsäcken ausgestattet - in alle Himmelsrichtungen ausschwärmten, um achtlos weggeworfene Abfälle einzusammeln. Oder wenn sie sich nach diesen Streifzügen zum gemeinsamen Mittagessen trafen und gespannt darauf warteten, wer die größte Aktionsgruppe stellte, wozu attraktive Preise einen zusätzlichen Anreiz geschaffen hatten.

Mit Freunden und erwachsenen Begleitern die zugeteilten Stadtbezirke aufzusuchen, ist nach den Pandemieeinschränkungen nicht möglich. Und damit auch nicht die eindrucksvolle Initiative der Jugend, die Bevölkerung gegen den Müll an Straßenrändern, auf Plätzen und in Anlagen zu sensibilisieren. Es sei "immer wieder unglaublich, wie sorglos und vorsätzlich vor allem Verpackungen einfach auf die Straße oder in die Natur geworfen werden" würden, hatte dies Bürgermeister Klaus Meier bei einer dieser Aktionen beklagt, an denen er sich auch stets selbst beteiligt.

Initiative für "sauberes Neustadt"

Alternativ zu "Neustadt wird putzt" hat in diesem Jahr die Kreisstadt erstmals den Wettbewerb "sauberes Neustadt" ausgelobt und – wie in ihrem Rathausboten angekündigt – den Zeitraum vom 10. bis 17. März zur "Neustädter Frühjahrsputzwoche" erklärt. Zu dieser anmelden können sich Teilnehmer noch im Kulturamt unter Telefon 09161/66654 oder per E-Mail an kulturamt@neustad-aisch.de. Unter ihnen werden Ende März "nach dem Zufallsprinzip tolle Preise der Firma Franken Brunnen verlost".

Das von der "Franken Brunnen Stiftung Jugend und Natur" gespendete Preisgeld wird nach Auskunft der Stadt in Form von Gutscheinen der Werbegemeinschaft "NEA Aktiv" ausgeschüttet und fördert damit zugleich den von der Pandemie besonders hart betroffenen lokalen Handel. Ferner werden zehn Kisten Franken Brunnen-Mineralwasser verlost.

Ob alleine oder in der Familie, heißt es dann vom 10. bis 17. März loszuziehen und Müll einzusammeln, wobei die Kontaktbeschränkungen und Hygienevorschriften zu beachten sind, wie es die Stadt in der Ausschreibung des Wettbewerbes betont. Vom 15. bis 17. März können die Müllsäcke jeweils von 13 bis 15 Uhr beim Bauhof (in der Karl-Eibl-Straße) abgegeben werden. Dazu ist ein Coupon vorzuweisen, der nach der Anmeldung vom Kulturamt zugeschickt und eine Anmeldenummer vergeben wird. Die kann auch in den aus dem Rathausboten ausgeschnittenen Coupon mit dem Teilnehmernamen eingetragen werden.

Wer bei der Aktion "Sauberes Neustadt" fotografiert, wird gebeten, die Bilder der Stadt zuzusenden, die dann der Öffentlichkeit auf ihrer Homepage oder im Rathausboten einen Eindruck von der "Neustädter Frühjahrsputzwoche" vermittelt. "Helfen Sie mit, unsere schöne Stadt und Umgebung von Müll zu befreien und gemeinsam in einen hoffnungsvollen Frühling zu starten", wird zur Teilnahme an dem Wettbewerb ermuntert, mit dem auf neue Weise "Neustadt putzt" werden soll. Anmeldungen dazu sind bis 12. März möglich.

o.n.

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Neustadt