Samstag, 27.02.2021

|

zum Thema

FFP2-Schutzmasken im Kulturamt von Neustadt an der Aisch

Pflegende Angehörige können sie ab sofort kostenfrei abholen - 22.01.2021 11:05 Uhr

Am Fenster des Kulturamtes in den Rathausarkaden erfolgt die Abgabe der FFP2-Masken für pflegende Angehörige. Foto:o.n.

21.01.2021 © o.n.


Das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege stellt für pflegende Angehörige bayernweit eine Million FFP2-Schutzmasken kostenfrei zur Verfügung. Dabei erhält die jeweilige Hauptpflegeperson gegen Vorlage des Schreibens der Pflegekasse mit Feststellung des Pflegegrades der beziehungsweise des Pflegebedürftigen als Nachweis für die Bezugsberechtigung drei Masken.

Die Ausgabe dieser FFP2-Schutzmasken an Bürger der Stadt Neustadt/Aisch erfolgt nach Information aus dem Rathaus ab sofort über das Kulturamt der Stadt Neustadt (Marktplatz 5). Die Ausgabe erfolgt über das Fenster im Eingangsbereich des Rathauses, so dass ein Betreten des Rathauses hierfür nicht erforderlich ist.

Die Ausgabe erfolgt von Montag bis einschließlich Donnerstag in der Zeit von 8 Uhr bis 12 Uhr und von 14 Uhr bis 16 Uhr und an den Freitagen von 8 bis 12 Uhr. "Eine Terminvereinbarung ist hierfür nicht erforderlich", so Verwaltungsleiterin Karin Mosch. Sie bittet, "bei Abholung der Masken unbedingt auf die Einhaltung der gängigen Hygienevorschriften und Abstandsregelungen zu achten".

Dies bedeutet, dass zwischen zwei Personen stets der Mindestabstand von 1,5 Meter einzuhalten ist und aufgrund der Vorgaben der Staatsregierung und der Stadtverwaltung bei der Abholung eine FFP2-Schutzmaske zu tragen ist: "Dies dient dem Schutz aller".

Nach Vorgabe des zuständigen Ministeriums ist die Ausgabe der FFP2-Schutzmasken "ohne Vorlage des genannten Schreibens der Pflegekasse nicht möglich", so die Mitteilung der Stadtverwaltung.

nb

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Neustadt