Samstag, 07.12.2019

|

Gabi Schmidt auch in Brüssel vorne dran

Politikerin aus Uehlfeld zur IED-Vizepräsidentin berufen - 03.12.2019 14:40 Uhr

Die Kreisrätin und Landtagsabgeordnete Gabi Schmidt wurde zur IED-Vizepräsidentin berufen. Foto: Abgeordnetenbüro © Abgeordnetenbüro


Gabi Schmidt, Mitglied des Ausschusses für Bundes- und Europaangelegenheiten im Landtag, sieht hier "eine wichtige Vernetzung der Freien Wähler mit seinen beiden EU-Abgeordneten in Europa. Durch Ihre Kontakte in Europa können die Freien Wähler Einfluss auf die EU-Gesetzgebung nehmen und die Interessen der Bürger besser vertreten".

Schon seit über sechs Jahren arbeitet die Politikerin aus Uehlfeld in der "EDP" intensiv mit. Die Europäische Demokratische Partei ist eine transnationale politische Bewegung, die beabsichtigt, eine europäische Demokratie aufzubauen, die auf den gemeinsamen Werten Frieden, Freiheit, Solidarität und Bildung beruht, und gleichzeitig den Ehrgeiz hat, ihre Kultur in der zukünftigen Welt mit Stolz zu bekräftigen. Aktuell sind Parteien aus 20 Regionen Europas Mitglied und 10 Mitglieder des Europaparlamentes in der EDP organisiert.

Das Institut der Europäischen Demokraten (IED), eine gemeinnützige Vereinigung mit Sitz in Brüssel, sie wurde im September 2007 als unabhängiges Forschungsinstitut gegründet. Es ist "ein innovatives europäisches politisches und kulturelles Forschungsinstitut, das der Europäischen Demokratischen Partei, der es offiziell angeschlossen ist, frische politische Ideen sowie einen starken und angesehenen kulturellen Hintergrund bietet".

Als der Europäischen Demokratischen Partei (EDP) offiziell angeschlossene politische Stiftung wird das Institut der Europäischen Demokraten offiziell anerkannt und vom Europäischen Parlament durch jährliche Zuschüsse direkt finanziert.

Wie alle vom Europäischen Parlament offiziell anerkannten politischen Stiftungen auf europäischer Ebene wurde das IED mit Unterstützung der europäischen Institutionen als politischer Think Tank eingerichtet, ließ die Vizepräsidentin wissen. Das Institut fördere eine breite Palette von Aktivitäten, darunter Studien und Analysen, Workshops und öffentliche Konferenzen.

Schmidt: "Als politischer Think Tank unterstützt das IED die EDP mit zwei Säulen. Es organisiert Veranstaltungen, Seminare und Konferenzen und arbeitet ständig als Forschungszentrum. Die Aktivitäten des Instituts für Europäische Demokraten konzentrieren sich hauptsächlich auf wichtige Themen wie die gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik der EU, die Nachbarschaftspolitik der EU und die politischen Beziehungen zwischen der Europäischen Union und den neu entstehenden strategischen Bereichen der Welt".

Die künftigen Leitprinzipien der gemeinsamen europäischen Politik müssten jedoch der "europäischen Zivilgesellschaft" wirksamer vermittelt werden, um ein besseres und vollständigeres Verständnis der potenziellen Rolle der EU in der gegenwärtigen und zukünftigen historischen und politischen Entwicklung zu ermöglichen, stellt die Vizepräsidentin fest, die sich freut, auf europäischer Ebene mit namhaften PolitkerInnen zusammenarbeiten zu können.

nb

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Uehlfeld