20°

Sonntag, 25.08.2019

|

Gisela Keller und Rudolf Fähnlein seit 35 Jahren im Kreistag

Urgesteine der Kommunalpolitik - 19.07.2019 17:21 Uhr

Rudolf Fähnlein und Gisela Keller galt die Würdigung von Landrat Helmut Weiß (v. l.) für 35 Jahre engagiertes kommunalpolitisches Wirken im Kreistag. © Harald Munzinger


1984 wurde Gisela Keller in den Kreistag gewählt, dem sie seitdem ununterbrochen angehört. Landrat Weiß zeigte ihr Wirken in verschiedenen Ausschüssen sowie seit über elf Jahren als zweite Stellvertreterin des Landrates auf, „eine verantwortungsvolle Position, die viele Termine mit sich bringt“. Ein ganz persönlicher Dank galt ihr dafür, sich stets sehr engagiert und verlässlich in dieser Funktion einzubringen.

Von 1990 bis 2008 gehörte Gisela Keller dem Kreisausschuss, von 1990 bis 2002 dem Schul-, Kultur- und Sportausschuss sowie zuvor je sechs Jahre dem Jugendwohlfahrts- beziehungsweise Jugendhilfeausschuss an. 18 Jahre (1990 bis 2008) begleitete sie das Amt der Vorsitzenden der Kreistagsfraktion der Freien Wählergemeinschaft. Landrat Weiß dankte mit Applaus für ein „großartiges politisches Engagement und den Einsatz für den Landkreis.

Ein Kompliment, das auch Rudolf Fähnlein galt, der sich ebenfalls seit 35 Jahren engagiert für eine erfolgreiche Kreispolitik einbringt, in zahlreichen Ausschüssen mit langjährigen Erfahrungen tätig ist. So wirkte er im Ausschuss für Energie, Umweltfragen und Planung (heute Ausschuss für Umwelt und Abfallwirtschaft), im Schul-, Kultur- und Sportausschuss sowie im Jugendwohlfahrtsausschuss mit.

Ferner ist Rudolf Fähnlein aus Ipsheim seit 17 Jahren im Zweckverband „Vereinigte Sparkassen im Landkreis“ und war zudem über 17 Jahre im Zweckverband „Schulzentrum Bad Windsheim“ aktiv. Dem Beirat der Jugendbildungsstätte Burg Hoheneck gehörte er von 1990 bis 1996 an. Beiden Geehrten galt auch die Anerkennung und Wertschätzung für ihr weit über den Landkreis hinaus reichendes engagiertes Wirken. 

Harald J. Munzinger

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Neustadt