Samstag, 14.12.2019

|

Große Weiherrundfahrt zum Neustädter Museumsjubiläum

Viele Informationen zu den Weihern und Karpfen der Region - 10.04.2018 16:02 Uhr

Beim Spaziergang entlang der Karpfenweiher vermittelte Aischgrund-Reiseleiter Wolfgang Reinhart viel Wissenswertes über den "Aischgründer". © privat


Zu der fanden sich noch einige nicht angemeldete Gäste ein, so dass mit vollem Bus vom Museum in die Weiherlandschaft des Aischtales gestartet wurde, das sich bei strahlendem Sonnenschein im Frühlingserwachen präsentierte. Wolfgang Reinhart, Reiseleiter im Aischgrund, konnte auch vielen Einheimischen, unter ihnen auch einige Stadt- und/oder Museumsführer interessante Eindrücke vermitteln, da etliche unter ihnen "noch nie oder schon lange nicht mehr an diesen Weihergebieten" gewesen waren. 

Das schönste wolkenlose frühsommerliche Wetter begünstigte die Expedition und den dreiviertelstündigen Spaziergang. Pferde-Planwagen sorgten neben den Störchen und Felsenkellern für eine romantische Stimmung. Unterwegs gab es auch viele Informationen zu den Dörfern und Sehenswürdigkeiten auf der Strecke, "wobei das Typische des Aischgrundes herausgearbeitet wurde". Reinhart, der sich auch über die Teilnahme einiger Teichwirte freute: "Am intensivsten wurden natürlich die Themen Weiher, Karpfen und Teichwirte behandelt".

 Bei der Fülle an Informationen und Eindrücken dauerte die Weiherrundfahrt eine halbe Stunde länger als (mit zwei Stunden) geplant. Danach vertieften einige Teilnehmer das Erlebte beim Museumsbesuch, den sich viele für schlechteres Wetter aufhoben, oder tauschten es im "Museums-Café" aus. 


Studenten aus Budweis

Beim Besuch einer Studentengruppe von der Fischerei-Hochschule Budweis erhielt Museumsführer Hans Pflaumer fachkundige Anregung zur Behandlung von Fischen im Aquarium, die offenbar eingesetzte Krebse infiziert hatten. Durch schnelle Behandlung eines sogenannten "Grieskörnerbefalls" konnte der Bestand gerettet werden, so dass die Kinder bei der "Museums-Rallye" muntere Fische bewundern und für die Ergänzung eines Bildes sehen konnten, wohin die Flossen zu malen waren. Die mit der Fachberatung für das Fischereiwesen des Bezirks Mittelfranken gestaltete Rallye wird von den Kindern nach Auskunft von Sabine Fink sehr gut angenommen, die sich speziell mit der Museumpädagogik befasst. 

Im Jubiläumsprogramm "10 Jahre Aischgründer Karpfenmuseum" läuft noch bis 29. April die Sonderausstellung "Fisch in allen Variationen". Zu öffentlichen Führungen durch das Karpfenmuseum werden am 15. und 22. April eingeladen, zu einer besonderen Themenführung "Urahn des Karpfens" am 29. April. Im Obergeschoss des "Markgrafenmuseums" sind Exponate der Künstlerinitiative Neustadt rund ums Thema Fisch zu bewundern. 

nb/hjm

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Neustadt