Dienstag, 22.10.2019

|

Großeinsatz in Markt Erlbach: Vater und Sohn bei Brand verletzt

Feuerwehr mit Großaufgebot vor Ort - Feuer bricht aus ungeklärter Ursache aus - 23.02.2019 16:30 Uhr

Bilderstrecke zum Thema

Großbrand in Markt Erlbach: Flammen griffen auf Wohnhaus über

Am Samstagmittag musste die Feuerwehr zu einem Großbrand in die Jakob-Trapp-Straße nach Markt Erlbach ausrücken. Dort brannte offenbar ein Auto in einer Garage. Nur kurze Zeit später griffen die Flammen auf das Wohnhaus über. Ein 42-jähriger Hausbewohner und sein 13-jähriger Sohn erlitten eine leichte Rauchgasvergiftung.


Gegen 12.45 Uhr brach das Feuer aus bislang ungeklärter Ursache im Durchgang zwischen dem Einfamilienhaus und der Garage des Anwesens aus. Ein Nachbar bemerkte die Flammen und alarmierte sofort die Feuerwehr. Als die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren aus Markt Erlbach und Neustadt an der Aisch vor Ort eintrafen, stand das Einfamilienhaus bereits komplett in Flammen. Das Feuer griff wohl von der Garage auf das Wohnhaus über. Mit vereinten Kräften konnten die Feuerwehren den Brand löschen, allerdings erlitt der 42-jährige Bewohner und sein 13-jähriger Sohn eine leichte Rauchgasvergiftung. Beide wurden vom Rettungsdienst versorgt.

Mehrere Notfallseelsorger waren vor Ort, um die Familie zu betreuen. Der Kriminaldauerdienst Mittelfranken hat die ersten Ermittlungen vor Ort übernommen. Das Wohnhaus ist nach dem Brand nicht mehr bewohnbar und wurde durch das Technische Hilfswerk abgesichert. Laut Angaben der Polizei entstand ein Sachschaden von etwa 300.000 Euro. Die Kripo Ansbach ermittelt die Brandursache. 

Dieser Artikel wurde am Samstag gegen 16.30 Uhr aktualisiert. 

Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.

 

evo/jm

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Markt Erlbach