Montag, 27.01.2020

|

Grüngutcontainer überfüllt: Landkreis bittet um Verständnis

Nutzer sollen im Sinne aller handeln und sich an die Mengenvorgaben halten - 23.10.2014 15:09 Uhr

Wenn der gesamte Baumschnitt in die Container geworfen wird, darf man sich über die schnelle Überfüllung nicht wundern. © Harald Munzinger


Damit wird auf den häufiger zu beobachtenden Missbrauch reagiert, dass die Behälter mit ganzen Anhängerladungen überfüllt werden. "Der Landkreis Neustadt a.d.Aisch-Bad Windsheim bietet mit 150 frei zugänglichen Containerstandplätzen ein Grünguterfassungssystem mit hohem Komfort an", teilt die Abfallwirtschaft mit. Gerade in den Frühjahrs- und vor allem in den Herbstmonaten falle sehr viel Grüngut an, so dass die Container sehr schnell befüllt würden. "Trotz erheblicher Anstrengungen, Einsatz von zusätzlichen Fahrzeugen und Durchführung von Sondertouren ist es für die beauftragte Firma schwierig, die Container sofort nach ihrer Befüllung wieder zu entleeren".

Es wird daher nochmals darauf verwiesen, dass die frei zugänglichen Grüngutcontainer auf haushaltsübliche Mengen (laut Abfallwirtschaftssatzung ein Kubikmeter) begrenzt sind. Für größere Mengen stehen die fünf Kompostplätze im Landkreis zur Verfügung. „Wenn teilweise ganze Schlepperanhänger mit Grüngut in (oder gar neben) die Container geworfen werden, so ist es nicht verwunderlich, wenn sich diese nach der Entleerung rasch wieder füllen und der nächste Bürger vor einem vollen beziehungsweise überfüllten Container steht“, wird der Missbrauch beklagt.

Übermengen können geahndet werden

Unabhängig davon, dass die Abgabe von Übermengen oder die Ablagerung neben den Containern als Ordnungswidrigkeit geahndet werden könne, wird darum gebeten, „ im Sinne aller Nutzer und Gebührenzahler, die Vorgaben entsprechend zu beherzigen!“ Sei ein Container voll und eine Entleerung erforderlich, könne die beauftragte Transportfirma (Tel. 09822 83530) oder die Verwaltung der Abfallwirtschaft im Landratsamt (Tel. 09161 92-461) verständigt werden.

Der Landkreis weist auf die Öffnungszeiten der Kompostplätze hin:

Dettendorf Mo-Fr 8:00 bis 11:45 und 13 bis 15:30 Uhr, Sa 08:30-12:00 Uhr; Illesheim Mo-Fr 14 bis 17 Uhr, Sa 13 bis17:00 Uhr;
Markt Erlbach Mo-Do 9 bis 12 Uhr, Fr 11 bis16 Uhr, Sa 9 bis 12 Uhr;
Scheinfeld März-Oktober Mo-Fr 13:30 bis17 Uhr, Sa 10 bis 12 und 13 bis 17 Uhr, November-Februar Mo-Fr 13:30 bis 16 Uhr, Sa 10 bis 16 Uhr;
Uffenheim
März-Oktober Mo-Fr 14 bis18 Uhr, Sa 9 bis-12 und 14 bis 16 Uhr, November-Februar Mo-Fr 13 bis 16 Uhr, Sa 9 bis 12 und 14 bis 16 Uhr.

on

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Neustadt, Scheinfeld, Markt Erlbach