Fünf Euro "hoch verzinst"

Hauptpreise der Lions-Kalenderaktion übergeben

30.12.2021, 09:10 Uhr
Julia Lechner und Wolfgang Spicka (l.) freuten sich über die flotten Hauptgewinne, die mit Präsident Joachim Stelzer (2. v. r.) Alexander Klör überreichte.

Julia Lechner und Wolfgang Spicka (l.) freuten sich über die flotten Hauptgewinne, die mit Präsident Joachim Stelzer (2. v. r.) Alexander Klör überreichte. © Lionsclub

Darüber konnten sich Lydia Lechner und Wolfgang Spicka freuen, denen mit dem Lionspräsidenten Alexander Klör gratulierte, dessen Zweirad-Unternehmen diese Preise für die Benefizaktion gespendet hatte. Deren Erlös wird erneut unschuldig in Not geratenen Menschen und sozialen Projekten im Landkreis zugutekommen. Schon vielfach konnte der 1973 gegründete Club nach dem Motto von Lions International "we serve" schnell und unkompliziert finanzielle Hilfe leisten. Sei es bei individuellen Schicksalen oder für die Flutopfer der Hochwasserkatastrophe, zur Unterstützung behinderter Menschen ebenso wie mit der Förderung von Kindergärten oder den Jugendsport.

Die Auflage von 12.000 Adventskalender war nach Auskunft von Präsident Stelzer innerhalb von nur rund zehn Tagen verkauft, ein Run, den diese Aktion seit vielen Jahren erfährt. Einmal weil sich der Einsatz von fünf Euro zigfach "verzinsen" kann, zum anderen aber auch, um der guten Sache zu dienen. Dies taten auch wiederum zahlreiche Sponsoren mit ihren Geld- und Sachspenden, die schließlich unter den Kalendernummern verlost wurden.

Unterstützung per Spende möglich

Das führte zur täglichen Spannung, was wohl hinter den 24 Kalendertürchen versteckt war. Das reichte von Gutscheinen im Wert von 20 bis 250 Euro für den Einkauf, eine genüssliche Einkehr oder einen Räderwechsel bis zum hochwertigen Boxspringbrett, einem Sektionaltor oder einem LED-Flat-Fernseher und schließlich den "Django"-Rollern. Bis auf die Hauptpreise konnten die Gewinne schon traditionell am Tag vor Weihnachten in der Rathaus-Ehrenhalle abgeholt werden. Übriggebliebene liegen vom 3. bis 31. Januar bei der Firma Köstner in der Karl-Eibl-Straße zur Abholung bereit. Danach verfallen sie nach Auskunft des Lionsclubs "zugunsten des Ausspielungszwecks.

Mit seinen derzeit 31 Mitgliedern erwirtschaftet der Club "durch öffentlichkeitswirksame Aktionen Gelder für das soziale Engagement und notwendige Spendenaktionen". Mit schneller und unkomplizierter Hilfe für Bedürftige in der Region folge man ganz dem ehrenamtlichen Motto des Dienens von Lions International, so der Club: "Unter diesem Motto steht all unser Handeln, alle Projekte sind diesem Ziel verpflichtet". Zugleich habe man einen hohen ethischen Anspruch an die Mitglieder, "der sich sehr klar in unseren Grundsätzen widerspiegelt". Wer dem Lionsclub und dessen Aktivitäten unterstützen möchte, kann dies mit einer Spende auf das Konto des Lions-Hilfswerkes Neustadt a. d. Aisch "IBAN: DE57 7606 9559 0000 095591/ BIC: GENODEF1NEA" tun.

Keine Kommentare