Donnerstag, 04.03.2021

|

zum Thema

Hygienebelehrung: Gesundheitsamt bietet Alternative zu Präsenzberatung an

Belehrung von Lebensmittelpersonal ab sofort online - 25.01.2021 18:31 Uhr

Auch wenn das Gesundheitsamt in Neustadt "nicht öffentlich zugänglich" ist, bietet es wieder Hygienebelehrungen an.

25.01.2021 © o.n.


Mit den Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie konnten im vergangenen Jahr die Präsenzveranstaltungen zur Hygienebelehrung (Belehrung von Lebensmittelpersonal), nur an wenigen Terminen oder gar nicht stattfinden, so wie momentan wieder aufgrund des Lockdowns. "Die Pandemie ändert aber natürlich nichts daran, dass im Lebensmittelbereich ein hoher hygienischer Standard eingehalten werden muss und dies von großer Wichtigkeit ist", macht das Gesundheitsamt deutlich. In Zusammenarbeit mit dem Technologiezentrum Glehn bietet es deshalb ab sofort als Alternative die Möglichkeit einer Onlinebelehrung für die Bürgerinnen und Bürger des Landkreises an.


Wegen Corona: Geringverdiener am finanziellen Abgrund.


Unter https://nea.gotzg.de oder über die Webseite www.kreis-nea.de ist das Buchungsportal für die Hygienebelehrung zu finden. Nach der Terminauswahl sind die Registrierung und die Bezahlung (Kosten 25 Euro) mit gängigen Online-Bezahlungsarten möglich. Die Belehrung findet dann am gewählten Termin online statt. Als technische Voraussetzungen sind ein PC, Notebook, Tablet oder ähnliches mit Webkamera sowie eine stabile Internetverbindung notwendig.

Legitimation wird geprüft

Denn die Teilnehmenden werden zum gewählten Termin vom Technologiezentrum Glehn per Videocall angerufen. Es wird gebeten, den Personalausweis bereitzuhalten, da mit diesem Anruf die Legitimation der Teilnehmenden geprüft wird. Danach wird der Teilnehmercode per Mail zugesandt, mit dem die Belehrungsseite, bzw. der Belehrungsfilm geöffnet werden kann. "Der Film muss ganz angesehen und das beigefügte Merkblatt komplett gelesen werden" wird betont. Es folgt ein Test, der das neu erworbene Wissen abfragt. Sind alle Voraussetzungen erfüllt, erfolgt die Freischaltung des Downloads für die Bescheinigung. Alternativ kann die Bescheinigung auch per E-Mail zugesandt werden.

Bilderstrecke zum Thema

Diese Bußgelder drohen bei Verstößen gegen die Corona-Auflagen

Das bayerische Gesundheitsministerium hat einen Bußgeldkatalog bei Verstößen gegen die Regelungen zur Eindämmung des Coronavirus erlassen. Wer sich nicht daran hält, für den kann es teuer werden. Eine Übersicht.


Bequeme Alternative

Dr. Thomas Baumeister, Leiter des Gesundheitsamtes in Neustadt/Aisch-Bad Windsheim, freut sich über die digitale Möglichkeit der Hygienebelehrung: "Die Pandemielage macht Präsenzveranstaltungen derzeit unmöglich und das Gesundheitsamt ist mit der Pandemiebewältigung gut ausgelastet. Da wir aber die Hygienebelehrung trotz allem anbieten möchten, ist das neue Portal eine sehr gute und kundenfreundliche Alternative für die Bürgerinnen und Bürger." Kontakt mit dem Gesundheitsamt in Neustadt (Konrad- Adenauer-Straße 2) kann telefonisch unter 09161/925303 oder per E-Mail gesundheitsamt@kreis-nea.de aufgenommen werden.

nb

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Neustadt