13°

Freitag, 14.05.2021

|

zum Thema

Impfung mit Astrazeneca für Personen über 60 Jahre möglich

Interessierte können sich per E-Mail oder telefonisch melden - 14.04.2021 18:05 Uhr

Im Impfzentrum Bad Windsheim besteht am kommenden Wochenende für geeignete Bürgerinnen und Bürger des Landkreises die Möglichkeit, sich mit AstraZeneca impfen zu lassen. Foto: o.n.

14.04.2021 © o,n.


Das Landratsamt weist auf Impftermine mit AstraZeneca am kommenden Wochenenden hin. "Damit seitens des Impfzentrums der vorhandene Impfstoff von AstraZeneca an geeignete Personen verimpft und das Impfgeschehen weiterhin effizient organisiert werden kann, besteht für Bürgerinnen und Bürger des Landkreises die Möglichkeit sich für Impftermine im Impfzentrum in Bad Windsheim zu melden", teilte Pressesprecher Bastian Kallert mit.

Diese finden am Samstag sowie Sonntag, 17. und 18. April, statt. Um diese kurzfristigen Impfmöglichkeiten zu füllen, können sich Personen aus dem Landkreis, die das 60. Lebensjahr vollendet haben und die eine Schutzimpfung mit dem Impfstoff von AstraZeneca erhalten möchten, unmittelbar an das Impfzentrum wenden. Dies gilt auch für Personen, die bislang noch nicht für eine Coronavirus-Schutzimpfung registriert sind. Die notwendige Registrierung wird in diesen Fällen bei der Kontaktaufnahme mit dem Impfzentrum noch vorgenommen.

Die Kontaktaufnahme hierzu kann bequem per E-Mail über anmeldung.impfzentrum(at)kreis-nea.de erfolgen, in der E-Mail ist die Angabe von Kontaktdaten, insbesondere einer Telefonnummer notwendig. Bei einer Kontaktaufnahme über E-Mail erhalten betreffende Personen einen Anruf durch das Impfzentrum zur Terminvereinbarung.

Weiter ist auch die Möglichkeit einer telefonischen Kontaktaufnahme über die Hotline des Impfzentrums unter der Rufnummer 09161 92 7070 gegeben. Die Hotline des Impfzentrums ist Montag bis Freitag von 8 bis 12 und 13 bis 17 Uhr erreichbar. Es wird um Verständnis gebeten, dass es bei einem entsprechend hohem Aufkommen an Anrufen zu längeren Wartezeiten kommen kann.

Das Impfzentrum bittet zu beachten, dass in diesem Rahmen ausschließlich Impfungen mit dem Impfstoff von AstraZeneca stattfinden. Von Nachfragen hinsichtlich einer Impfung mit einem anderen Impfstoff bittet das Impfzentrum abzusehen. Die Impfkapazitäten werden durch den zur Verfügung stehenden Impfstoff beschränkt. Das Landratsamt bittet im Voraus um Verständnis, falls aufgrund der Nachfrage nicht an alle sich meldenden Personen Impftermine vergeben werden können.

nb

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Neustadt/Aisch, Neustadt