15°

Donnerstag, 17.10.2019

|

Initiative Bürger für saubere Stadt

Zeichen setzten gegen gedankenloses wegwerfen von Abfällen
- 23.04.2019 15:46 Uhr

Es sind nicht nur die "kleinen Umweltsünden", die immer wieder für Verdruss sorgen: Den Campern am Festplatz bot sich über Ostern eine wilde Müllkippe. © Harald Munzinger


Für Bürgermeister Klaus Meier ist es ein besonderes Ärgernis, dass die großen Anstrengungen und auch erheblichen Ausgaben für ein attraktives Stadtbild – in diesem Jahr sind für die Pflege öffentlicher Grünflächen und Anlagen im Haushalt 467.800 Euro eingestellt – von manchen Zeitgenossen überhaupt nicht honoriert werden. "Wie wäre es sonst möglich, dass Verpackungsabfälle immer wieder einfach auf der Straße oder in Grünflächen weggeworfen werden. Jeder Vernünftige könne über ein solches Verhalten nur den Kopf schütteln".

Es wird also reichlich Sammeleifer angesagt sein, wenn alle Bürgerinnen und Bürger, insbesondere die Jugend wieder zur schon traditionellen Aktion "Neustadt wird putzt" eingeladen sind, um an verschiedenen Brennpunkten im Stadtgebiet gemeinsam Müll und Unrat zu beseitigen. Für Jugendgruppen und Vereine werden auch dieses Jahr wieder äußerst attraktive Meistbeteiligungspreise ausgelobt! Da die Aktion in die Osterferien fällt, "können sich natürlich auch Schülergruppen oder Freundeskreise für die attraktiven Meistbeteiligungspreise zusammenschließen", teilt Harald Heinlein mit, der die "Bürger-Initiative" managt.

Er teilt die Gruppen der Freiwilligen ein, die sich um 9.30 Uhr am Bauhof in Neustadt treffen, wo sie auch mit Arbeitshandschuhen und Müllsäcken ausgestattet werden. gebiete und die Ausstattung der Helfer mit Müllsäcken und Arbeitshandschuhen. Belohnt für ihren ehrenamtlichen Einsatz werden sie um 12 Uhr am Bauhof mit einem gemeinsamen Mittagessen.

"Die Stadt Neustadt möchte mit dieser Aktion erneut alle dazu aufrufen, aktiv gegen Verschmutzung und gedankenloses Wegwerfen von Abfällen vorzugehen" ist der Appell an die Bevölkerung gerichtet, erneut „gemeinsam ein Zeichen für eine saubere und damit noch attraktivere Stadt Neustadt zu setzen“. Aus sicherheitstechnischen Gründen wurde bei den Teilnehmern ein Mindestalter von sechs Jahren festgelegt.

hjm

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Neustadt/Aisch