Donnerstag, 23.05.2019

|

Märchenhaft in den Advent

Besuch von Markt und Spielzeugmuseum im "Alten Schloss" - 27.11.2018 13:39 Uhr

Für einen stimmungsvollen Auftakt der Vorweihnachtszeit sorgt wiederum der "Besondere Adventsmarkt" im "Alten Schloss Sugenheim". © Harald Munzinger


Die Schlossräume verwandeln sich dabei wieder in weihnachtlich-stimmungsvolle Stuben, in denen die Gäste von glänzenden Nürnberger Rauschgoldengeln und lustig-frechen Teddybären sowie anmutigen Puppen begrüßt werden. Das vielfältige Sortiment reicht zudem von Fränkischer Trachtenmode bis zu ausgefallenem Hutdesign, von feinen Holz- und dekorativen Klosterarbeiten bis zum Weihnachtsschmuck. Faszination verspricht der Glasbläser aus Lauscha/Thüringen, dem bei der Fertigung von prächtigem Christbaumschmuck zugeschaut werden kann.

Wein, Honig, Obstbrände und duftende Kosmetik aus französischen Klöstern runden das Angebot in wohlig warmen Schlossräumen ab. Mit Tee und Glühwein werden die Gäste – wie gewohnt - gratis verwöhnt Im Eintritt zum "Besonderen Adventsmarkt" ist auch der Besuch des Spielzeugmuseum mit seinen über 3000 Exponaten von 1770 bis 1970 in der liebevoll gestalteten Ausstellung enthalten.

Mit dem Adventsmarkt, zu dem am Samstag, 1. Dezember, von 13 bis 19 und am 2. Dezember von 10 bis 18 Uhr eingeladen wird, endet die Saison des Spielzeugmuseums, das wiederum bei seinen Besuchern zum Träumen angeregt und bei den älteren Gästen Kindheitserinnerungen geweckt hat.

Klangvoller Jahresbeschluss

Ebenfalls schon Tradition hat das Silvesterkonzert im "Alten Schloss Sugenheim", zu dem am 31. Dezember um 20 Uhr eingeladen wird. Im "wohlig warm beheizten Ahnensaal" ist für das "Trio Klangwelt" der Name schon Programm für einen klangvollen Jahresbeschluss. Den gestalten Miroslaw Bojadzijew  (Violine), Elena Polyakova (Flügel) und Marco Gorencic (Klarinette) unter anderem mit zwei Konzertstücken von Felix Mendelssohn, Camille Saint-Saens Introduktion und Rondo Capriccioso sowie Robert Schumanns "Fantasie Stücke op. 73". Ferner stehen Franz Schuberts Impromptu und "Arpegionne"-Sonate auf dem Programm. Jan Kube serviert in der Pause wieder Erfrischungen. 

nb/hjm

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Sugenheim