21°

Samstag, 24.08.2019

|

Nach Überfall auf Paketfahrer: Ermittler finden Transporter

Kriminalpolizei Mittelfranken sucht weiterhin dringend nach Zeugen - 27.05.2016 11:38 Uhr

Der 39-Jährige Paketfahrer lud gerade die Pakete aus, als Unbekannte ihn überfielen und mit dem Transporter davon fuhren. (Archivbild) © dpa


Nachdem ein Paketfahrer am Donnerstag überfallen wurde, stießen die Beamten am Abend gegen 19 Uhr auf den gestohlenen Transporter. Im Rahmen der Fahndung in einem Waldstück westlich von Burghaslach fanden sie den weißen Kastenwagen Fiat Ducato. Von einem Großteil der Ladung und den Tätern fehlt jedoch weiterhin jede Spur. Das Fahrzeug wurde sichergestellt, die Kripo Ansbach übernimmt die Spurensicherung.

Der 39-Jährige war am Donnerstag gegen 3.30 Uhr allein in Richtung Burghaslach unterwegs, um mit seinem Transporter ein Paketlager in der Mühlgasse zu beliefern. Auf dem Firmengelände überwältigten und fesselten ihn drei Männer. Anschließend flüchteten sie mit dem Fahrzeug des Paketfahrers. Dieser wurde leicht verletzt.

Das Opfer konnte sich eigenen Angaben zufolge kurz darauf selbst befreien und flüchtete sich zur nahe gelegen Freiwilligen Feuerwehr. Hier war auf Grund eines vorangegangenen Einsatzes noch ein Feuerwehrmann vor Ort, der die Polizei verständigte. Die Polizei leitete sofort eine Fahndung ein. Auch ein Hubschrauber wurde eingesetzt, dennoch blieb die Suche erfolglos. Von den Flüchtigen liegt nur eine vage Beschreibung vor: Drei Männer mit schwarzen Masken, einer von ihnen sprach akzentfreies Deutsch.

Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen im Zusammenhang mit dem Überfall gemacht haben, oder Angaben über den Verbleib des geraubten Transporters bzw. der darin enthaltenen Pakete machen können, werden gebeten sich an die Kriminalpolizei Mittelfranken unter der Telefonnummer 0911/2112 - 3333 oder über Notruf 110 an die Polizei zu wenden.

Dieser Artikel wurde am Freitag um 12 Uhr aktualisiert. 

abe/als E-Mail

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Burghaslach