22°

Samstag, 20.04.2019

|

Neustädter "Geißböcke" traten in Seniorenheimen auf

Garden und Büttenredner sorgten für beste Unterhaltung - 10.02.2019 17:58 Uhr

Mit ihrem anmutigen Tanz erfreute die Jugendgarde die Senioren im Marie Juchacz-Heim. © Harald Munzinger


Die lange Nacht der „Prunksitzung“ in der „NeuStadtHalle“ mit der bunten Show der Geißbock-Aktiven und ihrer Gäste und der Arbeitseinsatz am Morgen, nach dem im Musentempel der Kreisstadt offensichtlich nichts gewesen war, schien aus den Roben geschüttelt, als die Fosenachter das „Marie Juchacz Heim“ stürmten. Dort wurden sie schon von zahlreichen Senioren mit allerlei bunten Hüten in bester Faschingslaune erwartet, die sich über eine Stunde mit Garden und Büttenrednern bestens unterhalten ließen.

So machten das Prinzenpaar mit seiner Garde im Juchacz-Heim der Arbeiterwohlfahrt - wie danach auch im Gramann-Haus der Diakonie - den Senioren ihre Aufwartung und ließen „Wieberle“, Jugendgarde und „Geißlein“ ihre flinken Beine fliegen. Auch die „Hupfer“ brachten bereits wieder volle Energie mit ihrer Tanzschau auf die Bühne, mit der sie stets zum Sitzungsfinale „die Bude wackeln lassen“.

Altlandrat und Senator Robert Pfeifer galt der besondere Willkommensgruß von Sitzungspräsident Holger Wesp. © Harald Munzinger


Ob das Plaudern von Paul Machetanz aus dem Familiennähkästchen oder manch originelle Erfahrungen der Polzisten Franziska Popp und Niklas Steziwka, erheiterten Büttenreden die Senioren, die immer wieder in das „Geißbock-Helau“ einstimmten. Da auch eine Kurzsitzung nicht ohne Ordensverleihung samt Pagenküsschen über die Bühne gehen kann, sind der Leiter Stadtler des Marie Juchacz-Heimes und dessen Hoffotograf Friedrich Wolf neue Träger des Geißbock-Sessions-Schlüsselordens, über den sich auch Altlandrat Robert Pfeifer als Senator der Gesellschaft freute.

In der Schunkelrunde hatte der Musikant Leo Gräbner einen großen Chor um sich, der den wunderschönen Tag besang, dessen Stunden wieder einmal viel zu schnell vergingen. „Wir kommen wieder“, versprach Präsident Holger Wesp beim dankbaren Applaus für die temperamentvolle Kurz(weil)sitzung. Am nächsten Wochenende geht es weiter im straffen Sessionsprogramm. Dann erschüttert wieder die „Ultimative Faschingsparty“ die Grundmauern der ausverkauften „NeuStadtHalle“. 

Harald J. Munzinger

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Neustadt