Polizei und Feuerwehr fängt Ponys mit Großaufgebot ein

30.12.2019, 09:46 Uhr

Gegen 18.30 Uhr gingen bei der Einsatzzentrale in Nürnberg mehrere Anrufe von Autofahrern ein, die auf der Kreisstraße bei Wilhelmsdorf zwei entlaufene Ponys gesehen hatten. Zwei Streifenwagen der Polizei Neustadt machten sich auf den Weg, um die Tiere einzufangen. Während die Beamten ein Pony festhalten konnten, flüchtete das Zweite jedoch vor der Polizei.

Die Beamten mussten letztendlich die Freiwillige Feuerwehr Wilhelmsdorf alarmieren. Diese rückte mit fünfundzwanzig Einsatzkräften an, um den wiederspenstigen Vierbeiner zu fassen. Nach längerer Zeit hatten die Pferdeflüsterer Glück und konnten auch das zweite Pony fassen.

Zwischenzeitlich konnten die Beamten auch den Besitzer der Tiere ausfindig machen. Einer der Helfer besorgte einen Pferdeanhänger, um die Tiere in den heimischen Stall zu bringen. Verkehrsteilnehmer wurden bei dem Fluchtversuch der beiden Vierbeiner nicht gefährdet oder verletzt.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.