Samstag, 29.02.2020

|

"Slotkoor" begeisterte auch beim "Wiederhören"

A-Capella-Klangzauber - 29.07.2019 16:44 Uhr

Bei einer originellen Inszenierung auf dem Münchsteinacher Klosterhof machte der "Slotkoor" seinen Gesang auch sichtbar. © Harald Munzinger


Ellen und Dr. Erich Zimmermann hatten den "Schlosschor" in Markt Nordheim entdeckt, wo die Wiege der außergewöhnlichen Gemeinschaft des Sommerprojektchores steht. Der Dirigent Fokko Oldenhuis folgte vor zwei Jahren ihrer Einladung nach Münchsteinach, wohin er jetzt nach einer Probenwoche in Markt Nordheim erneut einen Abstecher machte. Die rund 40 Sängerinnen und Sänger zeigten sich erneut überwältigt von der Größe des Münsters und seiner Akustik, die ihre Stimmen so brillant erklingen ließ, dass sie mit dem Publikum bei dem Konzert mit seinen glanzvollen Klangbildern die Begeisterung teilten.

Zum Auftakt rahmte der große Chor die Gäste ein, aus deren Mitte Fokko Oldenhius das "Lied der Freundschaft" dirigierte, bei dem brillante Solostimmen immer wieder in den mächtigen Chorklang eintauchten, um aus ihm wieder in das Kirchenschiff aufzusteigen, um die vom Komponisten David Lang gefühlvoll beschriebenen gleichen Wege zu beteuern. Auch auf je sechs Frauen- und Männerstimmen reduziert, überzeugte der "Slotkoor" bei den "Drei Psalmen" von Jan Pieterszoon Sweelinck im perfekt abgestimmten Wechselgesang und bot anschließend wieder vereint aus den Seitenschiffen bei Sergei Taneyevs "Stars" ein außergewöhnliches Klangerlebnis.

Gesang sichtbar gemacht

So hatte denn Dr. Erich Zimmermann in seiner Begrüßung von Publikum und Chor genau den richtigen Terminus für einen außergewöhnlichen Abend mit außergewöhnlichem Liedgut in außergewöhnlicher Umgebung gewählt, in der Gesang in einer ebenso außergewöhnlichen Weise nicht nur gehört, sondern auch gesehen werden sollte. Zunächst in einzelnen Tönen, die sich ebenso wie die Sängerinnen und Sänger quer über den Klosterhof mischten, um dann im jubelnden Chorgesang die Verwirrung über einen Brief aufzulösen, wozu das Abtschlösschen eine malerische Kulisse bot. 

Den begeisterten Applaus für diese faszinierende, von Dirigent Fokko Oldenhuis und Repetitor Dennis Broeders subtil geleiteten Inszenierung konnte Komponist Bart van Dongen mit dem Chor teilen. Nach der Pause unterstrich der "Slotkoor" mit "Figure Humaine" ("Menschliches Antlitz"), seine Neigung für außergewöhnliche Kompositionen und die Stärke bei deren Intonation. So wurde die Vertonung von Gedichten von Paul Éluard und weiterer Texte aus dem französischen Widerstand durch Francis Poulenc im Sommer 1943 während der deutschen Besetzung Frankreichs mit einem ebenso gefühlvollen wie ausdrucksstarken Klangzauber wiedergegeben. Die A-Capella-Qualität auf höchstem Niveau würdigte das Publikum mit langanhaltendem, stehendem Applaus und vielen Komplimenten an Chor und Dirigent beim Abschied "auf ein Wiederhören".

Chorfreizeit in Markt Nordheim

Das Programm für das zweite Konzert in der Münchsteinacher Reihe "Kunst und Kultur in alten Mauern" hatte der "Sommerprojektchor" bei seiner zehnten Chorfreizeit in Markt Nordheim einstudiert. Dort war die Idee bei einer Begegnung des Tenors und "Seehaus"-Schlossherrn Jan Kobow und Fokko Oldenhius, Dozent für Chorleiter und Dirigent mehrerer niederländischer Ensembles, "geboren", den "Slotkoor" zu gründen. 

Der hat sich inzwischen auch in den Niederlanden einen Namen gemacht und die Chorfreizeiten in Franken zu einer Tradition entwickelt, bei denen die Gastfreundschaft bei Freunden geschätzt wird, wie man sie auch in Münchsteinach wieder genoss. Was übrigens nicht nur für die dort auftretenden Künstler gilt, sondern auch die Besucher von einem engagierten Team ehrenamtlicher Kulturfreunde verwöhnt werden. Die laden am 9. November zum "Kabarett mit McNeill und Winkler" in die Kulturscheune ein. Bereits am 28. September, wird wieder im "Musikzauber Franken" bei Kerzenschein musiziert. Das Bläserensemble Paul Schemm wird dann das Münster mit "Magic Brass" erfüllen. 

Harald J. Munzinger

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Münchsteinach