Sonntag, 08.12.2019

|

"Soldnermedaille" für Hans Herold

Für Luftbildarchiv und Vermessungsamt in Neustadt eingesetzt - 29.11.2019 15:29 Uhr

Im Rahmen einer kleinen Feierstunde im Finanzministerium in München würdigte Staatsminister Albert Füracker in seiner Laudatio den „äußerst engagierten Einsatz von Hans Herold für den Erhalt des Feldgeschworenen- und des staatlichen Vermessungswesens in Bayern“.

Hervorgehoben wurde unter anderem die Anregung und engagierte Begleitung der Verlagerung des Bayerischen Landesluftbildarchivs ins Brauhausareal nach Neustadt/Aisch als wichtiges Projekt der Behördenverlagerung sowie den Einsatz von Herold als Fürsprecher und Freund der Bayerischen Vermessungsverwaltung in seiner Funktion als Sprecher im Haushaltsausschuss des Bayerischen Landtags für den Haushalt des Finanzministeriums. Darüber hinaus setzte sich der Unionspolitiker aus Ipsheim für die Verlagerung des Vermessungsamtes (jetzt Amt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung) in die Kreisstadt ein.

Mit der „Soldnermedaille“ werden traditionell seit 2003 besondere Verdienste um das Vermessungswesen ausgezeichnet. Bisher haben diese 89 Personen erhalten. Namensgeber ist Johann Georg von Soldner, fränkischer Astronom und Mathematiker, der unter anderem die wissenschaftlichen Grundlagen für die Bayerische Landesvermessung legte.

nb

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Neustadt