-6°

Montag, 08.03.2021

|

Sportbeauftragter engagiert sich für Neustädter Vereine

Appell an die Neustädter: Bleibt den Vereinen treu! - 21.01.2021 17:44 Uhr

Neustädter Sportbeauftragter Alexander Müller engagiert sich für die Sportvereine.

21.01.2021 © Josefine Mühlroth


Vereine haben es in pandemischen Zeiten nicht leicht. Dabei sind sie äusserst wichtig. "Jeder Verein, egal ob Sportverein, kultureller Verein, Feuerwehr oder THW und viele andere, trägt tagtäglich dazu bei, die Sozialkompetenz zu bilden und zu fördern. Außerdem stärken sie Teamwork und Zusammenhalt. Des Weiteren lernt man innerhalb eines Vereines sich unterzuordnen oder selbst Verantwortung zu übernehmen und natürlich noch weitere soziale und kameradschaftliche Eigenschaften. Für unsere Stadt, mit ihren Ortsteilen, sind bestehende Vereine und Organisationen eine Bereicherung und machen vor allem das gemeinschaftliche Leben in ländlicher Struktur aus! Gerade in den Ortsteilen gäbe es ohne Vereine kein "Leben". Kerwas oder kleine Feste wären ohne diese undenkbar. Gerade von diesen Veranstaltungen, die u.a. den Zusammenhalt der Gemeinde stärken, profitieren alle Bewohner, egal ob sie Mitglied im Verein sind, oder nicht. Ziel ist der Erhalt der Vielfalt!", unterstreicht Alexander Müller. Er ist für die nächsten sechs Jahre Neustadts Sportbeauftragter und unterstützt tatkräftig die Stadt bei allen Anliegen und Fragen zum Thema Sport.

Bilderstrecke zum Thema

Rassismus, Corona und der HSV: Das waren die Fussballsprüche 2020

Die Deutsche Akademie für Fußball-Kultur hat die Top 11 der Fußballsprüche der Saison vorgestellt. Der Sieger wurde in diesem Jahr HSV-Coach Daniel Thioune. Wer noch alles seinen Weg ins Finale gefunden hat, finden Sie hier.


"Der Sportbeauftragter ist ein Stadtrat, der mit der Sonderaufgabe beauftragt wurde, zusätzlich für Sportvereine aller Art Ansprechpartner und Bindeglied zwischen Verein - Stadt - Stadtrat zu sein. Im Fokus stehen hauptsächlich die Vereine, die selbst kein Mitglied oder offensichtlich nahen Sympathisanten im Stadtrat sitzen haben", erläutert Müller.

Der Sportbeauftragter ist Mitglied bzw. Vorsitzender des Sportbeirates und zusammen mit dem Sportbeirat für die Sportlerehrungen der Stadt zuständig. Er ist Schnittstelle zwischen Gemeindeverwaltung und den Sportvereinen, für die Beratung von Bürgerinnen und Bürgern sowie Zusammenarbeit mit Vereinen und Verbänden in allen Fragen des Sports zuständig, berät und unterstützt bei der Sportstätten-Nutzung. Der Sportbeauftragter spricht Probleme oder Missverständnisse bei Sportthemen an und behebt Missstände oder Sorgen. Er arbeitet an Sport-Konzepten für die Stadt mit. Nicht jede Stadt oder Gemeinde haben einen, die Einrichtung eines Sportbeauftragten ist eine freiwillige Sache.

Die Lieblingsaufgabe des Neustädters Sportbeauftragters Alexander Müller ist der Besuch bei den Vereinen, ob beim Training oder bei einem Spiel. Die Pandemie wirkt sich auch auf seine ehrenamtliche Arbeit aus. Zur Zeit bestehen seine Tätigkeiten darin, eingereichte Schutz- und Hygienepläne zu studieren und gegebenenfalls bei der Erstellung zu beraten. Des Weiteren besucht Müller angebotene Trainingseinheiten in der Halle und auf den Plätzen, um einen Einblick in die Umsetzung der ausgearbeiteten Pläne zu erhalten. Und falls es noch Fragen oder Probleme gibt, als Vermittler zu agieren. "Mein Ziel war es, alle Vereine, die ich "betreue", auch zu besuchen. Dies war leider letztes Jahr kaum möglich. Dennoch werde ich diese Liste, wenn es das Infektionsgeschehen zulässt, natürlich abarbeiten", nimmt sich Alexander Müller vor.

Alexander Müller ist Engagement wichtig. "Wir alle profitieren davon, wir sind durch die doch ländliche und teilweise familiäre Struktur auf das Engagement angewiesen. Es ist wichtig, bereits den jungen Menschen zu vermitteln, dass ohne Engagement ein Verein nicht leben kann. Ein Sportverein besteht aus viel mehr, als nur aus dem Sport direkt, nämlich aus den Personen, die im Hintergrund arbeiten und organisieren. Tut euch und vor allem der Zukunft von Neustadt mit seinen tollen Ortsteilen aber auch mir einen Gefallen und bleibt den Vereinen treu! Selbst wenn ihr derzeit eventuell keinen Mehrwert davon habt, wird eine Zeit nach der Pandemie kommen und das wird genau die Zeit sein, in der ihr euren Hobbys wieder gerne nachgeht. Die Vereine und Institutionen von Neustadt sind es wert, ein miteinander ist extrem wichtig."


Verpassen Sie keine Nachricht mehr!

In unserem neuen täglichen Newsletter "Mittags um 12 - Zeit für die Region" erfahren Sie alles Wichtige über unsere Region. Hier kostenlos bestellen. Montags bis freitags um 12 Uhr in Ihrem Mailpostfach.

Josefine Mühlroth

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Neustadt/Aisch