Sonntag, 19.01.2020

|

Statik für größten Bierkasten-Christbaum

Der Weltrekord-Glanz strahlt auch auf Neustadt ab - 14.12.2019 16:19 Uhr

Diplom-Ingenieur Markus Munzinger und Mitarbeiter Johannes Roth (v. l.) freuen sich mit über den „Bierkasten-Weltrekordchristbaum“ in Bad Kissingen mit „Statik made in Neustadt/Aisch“. © Antenne Bayern


Den hat der Radiosender „Antenne Bayern“ mit dem ehrgeizigen Ziel aufstellen lassen, zwei Rekorde zu brechen, und dafür die Stadt Bad Kissingen als Partner. Ein „Hammer-Aufbauteam“ aus 80 bis 100 ehrenamtlichen Helfern zahlreicher Institutionen und Firmen aus Bad Kissingen und Umgebung begann am Donnerstag mit der Arbeit, nach einem genauen Plan Bierkasten auf Bierkasten zu schlichten, um am Freitagvormittag die erste Etappe zu erreichen: Ein in Krefeld mit Bierkästen aufgestellter Rekord von 15.60 Metern wurde „geknackt“.

Mit großem Eifer, Wind und Regen trotzend ging es dann dem nächsten Ziel entgegen, den Rekord von 17,88 Metern zu brechen, der vor einem Jahr mit Getränkekästen in der thüringischen Stadt Gera aufgestellt worden war. Mit 18,35 Meter – gemessen an der obersten Kante der Spitzen-Kästen – war dies schließlich geschafft und der Jubel über den neuen Weltrekord groß.

Den teilten mit den Akteuren vor Ort, die mit 4.608 Bierkästen auf 18 den Rekordbaum aufgestellt hatten, der Diplom-Ingenieur Markus Munzinger aus Neustadt/Aisch, der im Auftrag von „Antenne Bayern“ für die Statik des gigantischen Christbaumes verantwortlich zeichnete. Eine außergewöhnliche Arbeit für die „Munzinger Ingenieure GmbH“, die sich sonst mit der Statik von Privat-, Klinik- und Industriebauten sowie deren Bandschutz befasst, sowie auch ein faszinierendes Erlebnis, das rekordverdächtige Wachstum des Christbaums aus Kisten zu verfolgen.

„Wir haben’s statisch geplant und es hat geklappt. Das macht uns mächtig stolz“, teilte Markus Munzinger aus Bad Kissingen mit, der sich freut, dass der Glanz des von Bayerns Bierkönigin Veronika Ettstaller aus Gmund am Tegernsee illuminierten größten Bierkasten-Christbaumes der Welt – dokumentiert im „Guinessbuch der Rekorde“ - auch etwas auf seine Heimatstadt Neustadt/Aisch abstrahlt.

Zu bewundern ist das gigantische Projekt bis 2. Januar 2020 auf der Europawiese an der Ludwigsbrücke in Bad Kissingen und aktuell auf der einer „Christbaum-Cam“ auf der Website von „Antenne Bayern“, auf der auch der Aufbau verfolgt werden konnte. nb

nb

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Neustadt