Stiftung fördert Defibrillatoren - Wilhermsdorfer Bürgermeister dankt für wertvolle Spende

3.5.2021, 13:52 Uhr
Stiftungsvorstand Klaus Gimperlein (r.), Stiftungskuratorin Yvonne Ruby (Mitte) und Regionaldirektorin Katrin Held (l.) übergeben die Defibrillatoren an Bürgermeister Uwe Emmert 2. v. r.) und Bauhofleiter Michael Rumrich (3. v. l.). Foto: Julia Steiger

Stiftungsvorstand Klaus Gimperlein (r.), Stiftungskuratorin Yvonne Ruby (Mitte) und Regionaldirektorin Katrin Held (l.) übergeben die Defibrillatoren an Bürgermeister Uwe Emmert 2. v. r.) und Bauhofleiter Michael Rumrich (3. v. l.). Foto: Julia Steiger © Julia Steiger

Die Stiftung spendete zwei Defibrillatoren im Gesamtwert von rund 4.000 Euro. Beide Geräte sind bereits angebracht und einsatzfähig. Ein Defibrillator befindet sich im Außenbereich des Bauhofs, ein weiterer im SB-Bereich der Bankfiliale in der Schloßgartenstraße.

Bürgermeister Uwe Emmert bedankte sich im Namen der Marktgemeinde Wilhermsdorf für die Spende der GenossenschaftsStiftung. Mit den zwei zentralen Standorten - einmal am Bauhof und einmal in der Filiale der "VR meine Bank eG" - seien zwei bei den Bürgern bekannte und damit sinnvolle Plätze für die Defibrillatoren ausgewählt worden. Am Bauhof befinde sich ein Jugendtreff sowie ein umliegender Gartenbauverein und verschiedene Einkaufsmöglichkeiten. Auch der Platz um die Bankfiliale seit gut besucht. Er liege in der Nähe einer Bahnstation, eines Großparkplatzes und dem Veranstaltungsort der jährlichen Kärwa.

Stiftungsvorstand Klaus Gimperlein und Stiftungskuratorin Yvonne Ruby freuen sich ebenfalls über die Spende und die beiden weiteren Defibrillatoren im Stiftungsgebiet. "Im Falle eines Herz-Kreislauf-Stillstandes ist jede Minute entscheidend. Eine schnelle Wiederbelebung unter Einsatz eines Defibrillators kann in so einem Fall Leben retten. Daher setzt die GenossenschaftsStiftung sich verstärkt für die Verbreitung solcher Geräte in unserer Region ein. Auch wenn wir gleichzeitig hoffen, dass diese nicht oft zum Einsatz kommen müssen", führt Stiftungsvorstand Klaus Gimperlein bei der Spendenübergabe aus

Die Anschaffung von Defibrillatoren zur Lebensrettung ist ein wichtiger Fokus der "VR meine Bank eG GenossenschaftsStiftung Uffenheim/Neustadt". Mithilfe dieser Stiftung wurden bereits verschiedene Ortschaften in Neustadt und Uffenheim mit lebensrettenden Defibrillatoren ausgestattet. Mit derartigen Spenden verfolgt die Stiftung das Ziel, öffentliche Gebäude in der Region flächendeckend mit mobilen Rettungsgeräten zu versorgen. Gimperlein: "So soll gerade in ländlichen Gebieten, in denen das nächste Krankenhaus weiter entfernt ist, eine Möglichkeit für optimale Erste-Hilfe-Maßnahmen geschaffen werden". nb

Keine Kommentare