Senioren erkunden Goldschlägerstadt

Tagesausflug des Neustädter Seniorenrates

5.9.2021, 16:06 Uhr
An der Bocciabahn in der Bleichanlage befindet sich eine gemütliche Sitzgarnitur.

An der Bocciabahn in der Bleichanlage befindet sich eine gemütliche Sitzgarnitur. © o.n.

Der Bus zur fränkischen "Goldschlägerstadt" startet am 9. September am "Plärrer um 8.20 und an der "Wasenmühle" um 8.30 Uhr. In Schwabach beginnt um 10 Uhr eine 90-minütige Stadtführung "Schwabach zum Kennenlernen". Dabei erfahren die Gäste beispielsweise Wissenswertes über das Handwerk der Goldschläger und können die zahlreichen Fachwerkhäuser in der Altstadt bewundern.

"Um 12 Uhr sind wir in der Traditionsgaststätte ‚Goldener Stern‘ angemeldet und können dort ein Mittagessen genießen, teilt Ingrid Tisch-Rottensteiner vom "Seniorenrat" mit. Anmeldungen sind noch bei Lieselotte Ballwieser unter Telefon 09161/3345 möglich. Nachdem Corona bedingt zur Zeit keine Goldschlägervorführungen für größere Gruppen möglich sind, besteht am Nachmittag jedoch die Möglichkeit das Schwabacher Stadtmuseum zu besuchen. Neben einer Sonderausstellung zum Thema "Blechspielwaren" der Firma Fleischmann gibt es weitere Informationen zur Stadtgeschichte und der Gold- und Metallverarbeitung.

Natürlich können die Teilnehmer des Tagesausfluges stattdessen auch einen privaten Stadtbummel unternehmen und die Eindrücke der Stadtführung vertiefen. Anschließend ist noch Zeit für eine Kaffeepause, bevor um 17 Uhr die Heimfahrt angetreten wird. Der Fahrpreis für die Busfahrt beträgt 15 Euro pro Person. Die Kosten für die Stadtführung übernimmt der Seniorenrat.

Im Bus besteht Maskenpflicht, die Teilnahme ist auf 40 Personen beschränkt. Es wird gebeten, einen gültigen Impf- oder Genesungsnachweis beziehungsweise ein negatives Testergebnis mit. Das nächste Bocciaspielen für Alt und Jung findet am Montag, 6. September und dann bis auf Weiteres im 14-tägigen Turnus statt.

Keine Kommentare