Tourismus rund um Neustadt steht in den Startlöchern

12.5.2021, 18:50 Uhr
Prallgefüllt mit Ausflugsanregungen ist der Prospektständer in den Rathausarkaden. Neu aufgelegt hat die Kreisstadt Gastgeberverzeichnis. Foto:o.n.

Prallgefüllt mit Ausflugsanregungen ist der Prospektständer in den Rathausarkaden. Neu aufgelegt hat die Kreisstadt Gastgeberverzeichnis. Foto:o.n. © o.n.

Mit dem komplett neu gestalteten 24-seitigem Flyer präsentiert die Stadt kompakt die Angebote Neustädter Übernachtungsbetriebe. Dazu wurde im Vorfeld Kontakt mit allen Neustädter Anbietern aufgenommen, Vororttermine vereinbart, aktuelle Fotos gemacht und alle relevanten Inhalte gesammelt. Viele der Angebote sind zudem mit einem QR-Code versehen, über den der direkte Link zur Homerpage des Anbieters möglich ist.

Zum einen können sich die Gäste mit der kostenlosen Broschüre einen Überblick verschaffen, welchen Service diese anbieten und wo im Stadtgebiet die einzelnen Übernachtungsmöglichkeiten liegen. Zum anderen werden kurz und prägnant die Highlights sowie Wissenswertes über die Kreisstadt aufgeführt. Wirtschafts- und Fremdenverkehrsreferent Harald Heinlein: "Weiterführende Details kann sich der interessierte Gast entweder über entsprechende QR-Codes aus dem Netz herunterladen, aber natürlich steht auch die städtische Tourist-Information gerne zur Verfügung".

Zahlreiche Freizeit- und Einkehrtipps

Nicht nur "Corona bedingt" ist die kostenlose Freizeitkarte der "Kommunalen Allianz NeuStadt und Land" mit über 150 Kilometern bestens ausgeschilderten Rundwanderwegen bestens nachgefragt. Ein Großteil davon ist mit dem Verkehrsverbund Nürnberg (VGN) oder der Freizeitlinie des Aischgründer Bierexpress (Linie 127) erreichbar. Weiterhin sind in der Freizeitkarte die überregionalen Wanderwege des Fränkischen Albvereins sowie das Teilstück des mit vier Sternen zertifizierten "Aischtalradweges" aufgeführt. Einkehr- und Freizeittipps, Hinweise auf Kultureinrichtungen, aber auch Informationen zu Nordic Walking Parcours oder Ladestationen für E-Bikes runden das Angebot ab.

Weitere bestens ausgeschilderte Radwege rund um Neustadt wie beispielsweise der "Aischgründer GenussRadweg", die "Aischgründer Bierrunde" oder die "Zwei Täler Tour" bieten "die perfekte Kombination von Kultur, Natur, sowie Erlebnis und Kulinarik", so Heinlein, der Neustadt als "idealen Ausgangspunkt für diese Touren" empfiehlt. So steht am Festplatz ein kostenloser Parkplatz für PKWs als auch ein Wohnmobilstellplatz zur Verfügung und als einer von 100 "bayerischen Genussorten in Bayern" ausgezeichnet, hält die historische Innenstadt ebenso wie die Fußgängerzone rund um den Marktplatz sowie das Museumsareal mit dem "Aischgründer Karpfenmuseum" neben den kulturellen auch vielfältige kulinarische Genüsse bereit!

Auf der städtischen Homepage www.neustadt-aisch.de sind unter Tourismus & Freizeit, Museen, Tipps & Touren zahlreiche der aufgeführten Rad- und Wanderwege auch als GPX-Dateien zum Download verfügbar. Weitere Informationen und Prospektbestellung bei der städtischen Tourist-Information per Mail an "kulturamt@neustadt-aisch.de" beziehungsweise telefonisch unter 09161/66614.