16°

Sonntag, 16.06.2019

|

Uffenheim lädt sechs Tage zum großen "Walpurgifest" ein

Fest beginnt am Dienstag - "Eröffnungstreff" im Uffenheimer Rathaus - 29.04.2019 16:26 Uhr

Bürgermeister Wolfgang Lampe ist stolz auf Tochter Carolin als Uffenheims 60. Maienkönigin. © privat


Dabei wird auch Mittelfrankens Regierungspräsident Dr. Thomas Bauer in der Rolle des Walpurgimarkt-Schirmherrn sein. Mit Carolin Lampe nimmt er in der offenen Pferdekutsche die Parade der großen Besucherschar ab, die wiederum die Strecke des Festzuges säumen wird, der sich um 13 Uhr in der Mühlstraße in Bewegung setzt. Schon am Vormittag wird Dr. Bauer die Liste der Ehrengäste anführen, denen die Stadt Uffenheim vor der Stadthalle wieder einen festlichen Empfang geben wird. Auf diesen stimmen die "Gollachmusikanten" ab 10 Uhr mit einem Standkonzert ein.

Das „Walpurgifest“ beginnt bereits am Dienstag, 30. April, um 18 Uhr mit dem Festplatz- und Festzeltbetrieb. Ein "Eröffnungstreff" findet um 19 Uhr am Rathaus statt, von dem der Einzug durch die Altstadt mit dem musikalischen Schwung des Bläserchores Ippesheim in das Festzelt erfolgt, wo dieser auch zur stimmungsvollen Unterhaltung aufspielen wird. Mit dem Bieranstich durch Bürgermeister Lampe wird gegen 20 Uhr das Signal der offiziellen Eröffnung des "70. Nachkriegs-Walpurgifest" verbunden sein.

Der Bürgermeister freut sich auf die Delegationen aus Uffenheims Partnerstädten Pratocecchio (Italien), Egleton (Frankreich) und Kolbudy (Polen). Die stellten immer „eine große Bereicherung unseres Festes dar“, so Wolfang Lampe im Willkommensgruß an alle Gäste. Denen stehen am Maifeiertag von 13 bis 17 Uhr die Einzelhandelsgeschäfte offen, was eine gute Gelegenheit zum "ausgiebigem Bummel in unserer schönen Altstadt" bietet. Diesen regt der Bürgermeister ebenso an, wie einen Abstecher in Mittelfrankens einzigen "Windstützpunkt" mit „guten Einblicken zur Windkraft und zum Energiesparen“ (geöffnet von 14 bis 17 Uhr). Ab 11 Uhr bietet der beliebte "Krämermarkt" am Festplatz an vielen Ständen "allerhand ausgesuchte Ware".

Großer Festzug durch die Altstadt

Auf keinen Fall entgehen lassen sich alljährlich viele Besucher aus der Region den großen Walpurgi-Festzug, der ab 12:40 Uhr in der Mühlstraße Aufstellung nimmt und durch die Altstadt den Rummelplatz ansteuert. "Europaschwung“ bringt das gleichnamige Trio ab 15 Uhr in das Festzelt. Nur auf dem Rummelplatz ist am Donnerstag, 2. Mai, von 15 bis 19 Uhr "Familientag mit verbilligten Fahrpreisen und Sonderangeboten bei allen Geschäften“. Um 15 Uhr geht der Betrieb auf dem Festplatz am Freitag, 3. Mai, weiter, ab 17.30 Uhr im Festzelt, in das ab 19.30 Uhr einem Country-Abend mit der Gruppe "Rambling Two“ eingeladen wird. "Hally Gally“ ist im Zelt am Samstag, 4. Mai, ab 20 Uhr angesagt, von 15 bis 19 Uhr auf dem Festplatz "Schnippeltag“. Ab 13 Uhr rollte der Ball im "Seewiesen-Stadion“ zunächst bei den C-Junioren, ab 15 Uhr im Spiel des FV Uffenheim II gegen den ASV Breitenau.

Bürgermeister mit fairer Ware aufgewogen

Das Jubiläum „Fünf Jahre Lebenstraum“ wird am Sonntag, 5. Mai, um 10.30 Uhr in der Stadtkirche St. Johannis gefeiert. Ab 11 Uhr findet auf dem Festplatz ein Oldtimertreffen statt, ab 14 Uhr im Festzelt eine Modenschau mit fair hergestellten Kleidern und von 14 bis 17 Uhr Information und Verkauf von fairen Produkten am Festplatz. Dies soll mit der Wette von Ruth Halbritter heiter aufbereitet werden, die im Festzelt mehr fair gehandelte Produkte verkaufen will, als der Bürgermeister an Gewicht auf die Waage bringt. Der unterstützt nach eigenen Angaben die Aktion gerne, da Uffenhein seit einem halben Jahr "Fairtrade-Stadt“ ist und damit aktiv dafür wirbt, mit fairem Handel die Lebensbedingungen der Menschen in ihren Heimatländern zu verbessern, damit sie in diesen mit Würde leben können.

Spektakel aus Lichtern und Farben

Im "Seewiese-Stadion“ wird ab 13 und 15 Uhr wieder Fußball gespielt und ab 15.30 Uhr spielen die "Marktmusikanten Gelchsheim“ im Festzelt auf. Gegen 22 Uhr bedanken sich die Schausteller mit einem großen Brillantfeuerwerk bei den Festbesuchern und setzen mit einem „tollen Spektakel in Lichtern und Farben“ den Schlusspunkt unter das "Walpurgifest".

Bei dem ist am 1. und am 5. Mai jeweils von 13.30 bis 16 Uhr auch Gelegenheit zum Besuch des Gollachmuseums mit seiner volkskundlichen Abteilung im "Schnellerturm“ sowie der sehenswerten handwerks- und stadtgeschichtlichen Sammlung mit archäologischer Abteilung in der ehemaligen "Oberamtskanzlei“ gegeben. Am Sonntag, 5. Mai, beginnt um 14 Uhr am Schlossplatz eine Stadtführung. 

Harald J. Munzinger

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Neustadt, Uffenheim