14°

Dienstag, 26.05.2020

|

Ulrike Streng soll Rathaus erobern

CSU-Ortsverband traf in Klausur Entscheidung zur Kommunalwahl - 29.01.2019 12:09 Uhr

Dr. Stefan Streng, Stephan Popp, Tobias Hassold, Diana Saule, Karl Weid, Achim Endreß und Ewald Geißendörfer freuen sich mit Ulrike Streng (v. r.) bei der CSU-Klausur über das eindeutige Votum für deren Bürgermeisterkandidatur. © privat


Vorstand und Stadtratsfraktion der CSU Uffenheim haben in einer gemeinsamen Klausurtagung im „Glockenhäusle“ Kleinharbach Ulrike Streng dem Ortsverband als Bürgermeisterkandidatin für die Kommunalwahl 2020 vorgeschlagen. Dieser Entscheidung vorausgegangen war ein interner Findungsprozess, in welchem die Mitglieder aktiv eingebunden waren. „Die Beteiligung der Basis kommt bei sämtlichen richtungsweisenden Beschlüssen in der CSU Uffenheim maßgebliche Bedeutung zu“, so die CSU-Ortsvorsitzende.

Vorstand und Stadtratsfraktion sprachen sich dafür aus, der Nominierungsversammlung Ulrike Streng als Bürgermeisterkandidatin vorzuschlagen. Ulrike Streng freute sich über das eindeutige Votum ihrer Parteifreunde: „Ich stehe für Teamarbeit, trete an für eine Politik des Miteinanders und für eine bürgerliche Politik ohne Ideologie aber mit festen Grundwerten“.

Erste Vorberatungen zur Besetzung der Stadtratskandidatenliste standen ebenso auf der Tagesordnung der CSU-Klausur, wie inhaltliche Positionierungen. Ulrike Streng: „Wir wollen den Bürgerinnen und Bürgern unserer Heimat ein optimales und überzeugendes personelles und inhaltliches Angebot machen“. Getrennt von der gemeinsamen Klausur konzentrierte sich die Stadtratsfraktion auf die Beratung von aktuellen und grundsätzlichen kommunalpolitischen Themen aus der Stadtratsarbeit. Ein besonderes Augenmerk lag hierbei natürlich aus gegebenem Anlass auf der aktuellen finanziellen Situation der Stadt Uffenheim sowie den laufenden Haushaltsberatungen.

nb

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Neustadt/Aisch