-0°

Dienstag, 01.12.2020

|

zum Thema

Wegen Corona: Kein allgemeiner Publikumsverkehr mehr

Terminvereinbarung in allen Dienststellen der Kreisstadt nur nach Vereinbarung - 28.10.2020 19:28 Uhr

Die Türen zu den Dienststellen der Neustädter Stadtverwaltung stehen nicht mehr uneingeschränkt offen. Termine müssen ab 2. November vereinbart werden. Foto: o.n.

28.10.2020 © o.n.


Aufgrund der steigenden Infektionszahlen – im Landkreis ist die Sieben-Tage-Inzidenz von 35 überschritten und die Corona-Ampel gelb kann der seit 2. Juni betriebene allgemeine Publikumsverkehr ohne Terminvereinbarung leider nicht mehr aufrechterhalten, teilt die Stadtverwaltung mit. Geschäftsleiterin Karin Mosch: „Die Einhaltung der zwingenden Abstandsregeln sowie eine eventuelle Kontaktdatenerfassung sind damit nicht mehr zu gewährleisten“.

Bilderstrecke zum Thema

Kampf gegen Corona: Diese Regelungen gelten ab 2. November deutschlandweit

Die Infektionszahlen schossen in den letzten Tagen unermüdlich in die Höhe - auch in Franken und der Region. Um die Pandemie im Winter eindämmen zu können, beschloss die Bundesregierung heute weitreichende Einschränkungen für ganz Deutschland. Hier erhalten Sie einen Überblick der Maßnahmen.


Sie bittet um Verständnis, „dass zum Schutz der Bürger und der städtischen Mitarbeiter die Dienststellen nicht mehr allgemein zugänglich sind und ausschließlich termingebundener Besuch in der Stadtverwaltung möglich ist“. Zur Vermeidung der Ansteckung ist beim Besuch der Dienststellen der Stadt darauf zu achten, dass der Mindestabstand zu anderen Personen von 1,5 Metern jederzeit eingehalten wird. Darüber hinaus besteht Maskenpflicht auf allen Begegnungs- und Verkehrsflächen der Dienststellen. In den Büroräumen kann bei Einhaltung eines Abstandes von 1,5 Metern.


Sie wollen Ihre Meinung zu den Maßnahmen und Lockerungen in der Corona-Krise kundtun oder sich mit anderen Usern zum Thema austauschen?

Hier haben Sie die Möglichkeit dazu.

nb

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Neustadt, Bad Windsheim