Kulturbranche schwer getroffen

Wegen stark ansteigender Corona-Infektionen: Künstler sagen Konzerte ab

18.11.2021, 10:46 Uhr
Die Lichter der

Die Lichter der "NeuStadtHalle" bleiben am geplanten großen Musikwochenende aus: die Künstler haben wegen der stark ansteigenden Coronainfektionen die Konzerte abgesagt.  © o.n.

Aufgrund des derzeit stark ansteigenden Corona- Infektionsgeschehens haben sich die Künstler zum Schutz der Zuschauer und auch zu ihrem persönlichen Schutz dazu entschieden, sämtliche Auftritte abzusagen, bis sich die Lage einigermaßen entspannt hat. Für die entstehenden Unannehmlichkeiten bitten sie um Entschuldigung und hoffen auf das Verständnis der Musikfreunde.

Für die "Wellbrüder" gibt es bereits einen Nachholtermin: Sie werden am 17. November 2022 an einem "bayrischen Abend der besonderen Art" mit pointierten satirischen Texten den Gästen in der "NeuStadtHalle" unterhaltsame "Neue Volksmusik" bieten. Der Nachholtermin für "Boppin´B" steht noch nicht fest. "Suchtpotenzial" wird am 4. November 2022 im Bad Windsheimer KKC zu Gast sein. Alle bereits gekauften Karten behalten ihre Gültigkeit für den Nachholtermin, teilt des "Ax.T. Veranstaltungsorganisation" mit.

Aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie wird auch das geplante Gastspiel von Helmut Schleich am 17. Dezember in Neustadt/Aisch verschoben. Der Künstler teilte dazu mit, dass er sich zu eigenen wie zum Schutz der Zuschauer dazu entschieden habe, "sämtliche Auftritte abzusagen, bis sich die Lage einigermaßen entspannt hat, auf jeden Fall jedoch bis Ende 2021". Der Nachholtermin ist für den 3. Juni 2022 vorgesehen. Auch hier behalten alle bereits gekauften Karten ihre Gültigkeit. Ohne Ersatztermin wurde das am 4. Dezember in der "NeuStadtHalle" geplante Gastspiel

von Ines Procter abgesagt. Alle Karteninhaber können sich bezüglich der Der Kartenrückabwicklung an tickets@hofgarten-kabarett.de wenden.

Keine Kommentare